Bad Wurzach hat neue Pächterin für Minigolfanlage

Lesedauer: 4 Min
 Berthold Leupolz und Magdalena Wachter (links) von der Stadt überreichen Sabine Nell die Schlüssel zur Anlage.
Berthold Leupolz und Magdalena Wachter (links) von der Stadt überreichen Sabine Nell die Schlüssel zur Anlage. (Foto: Stadt Bad Wurzach)
Schwäbische Zeitung

Alle Freunde des Minigolfsports können sich freuen. Seit vergangenem Wochenende hat die Anlage im Kurpark Bad Wurzach wieder geöffnet.

Die Stadt hat mit Sabine Nell aus Bad Waldsee eine neue Pächterin für den Platz und den Betrieb des Kiosks gewonnen. Neben Minigolf kann dort auch Boccia gespielt werden.

Mann ist Ligaspieler

Die neue Betreiberin wolle mit Elan und frischem Schwung an die Bewirtschaftung der Anlage herangehen, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Persönlich geprägt in Bezug auf Minigolf sei sie über die eigene Familie, insbesondere habe sie über ihren Mann als „Ligaspieler“ schon verschiedenste Minigolfplätze selbst zu sehen bekommen. „Beispielsweise wegen der großzügigen Grünbereiche halten mein Mann und ich den Platz für eine der schönsten Minigolfanlagen in ganz Deutschland.“ Dass zusätzlich auch Boccia gespielt werden könne, sei zudem eine hervorragende Ergänzung für den Platz.

Viel Interesse

Sie hoffe, dass das Angebot rege angenommen werde und sei gleichzeitig überrascht gewesen, wie viele Interessierte es bereits am Wochenende ganz ohne besondere Werbung gegeben habe. Neben den normalen Tagesgästen wolle Sabine Nell künftig gerne auch Gruppen empfangen. „Wer die Anlage beispielsweise für einen Kindergeburtstag oder als Treffpunkt im Rahmen von Vereinsaktivitäten oder Ausflügen nutzen will, ist herzlich willkommen“. Und ihr Mann überlege bereits, ob die Anlage künftig gegebenenfalls für Turnierveranstaltungen mit genutzt werden könne.

Die Öffnungszeiten

Der Minigolfplatz wird in der warmen Jahreszeit jeweils montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 13 bis 19 Uhr geöffnet sein. Samstags, sonntags und feiertags können Minigolffreunde die Anlage grundsätzlich von 11 bis 19 Uhr nutzen. Auch der Kiosk mit Getränken, Eis und kleinem Vesper werde während dieser Zeiten betrieben. Dienstags ist wie bisher Ruhetag, bei schlechter Witterung werde geschlossen.

Für Erwachsene kostet der Eintritt vier Euro, für Jugendliche drei Euro, für Kinder zwei Euro und für Kurgäste 3,50 Euro. Nähere Informationen gibt es über Telefon 0176 / 21941647 oder 0179 / 9476616.

„Sind sehr glücklich“

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass das Angebot für Einheimische und Gäste damit weiter zur Verfügung steht“, zeigt sich „Liegenschaftler“ Berthold Leupolz von der Stadt erleichtert. „Es wäre schade gewesen, wenn wir hier nicht schnell eine geeignete Nachfolgerin gefunden hätten“.

Vorpächterin Monika Schmid hatte nach fünf Jahren im Herbst entschieden, den Platz nicht weiter zu betreiben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen