Bad Wurzach erhält erneut den Energy Award

Lesedauer: 3 Min
 Bei der Übergabe der Auszeichnung (von links): Franz Untersteller, Matthäus Rude, Alexandra Scherer und Volker Kienzlen, Geschä
Bei der Übergabe der Auszeichnung (von links): Franz Untersteller, Matthäus Rude, Alexandra Scherer und Volker Kienzlen, Geschäftsführer Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg. (Foto: Jan Potente)
Schwäbische Zeitung

Bad Wurzach ist am Donnerstagabend mit dem European Energy Award ausgezeichnet worden.

Umweltminister Franz Untersteller überreichte die Auszeichnung Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Energieteamleiter Matthäus Rude in Begleitung einer Delegation im Rahmen einer würdevollen Preisverleihung in Schwäbisch Hall. Das berichtet die Stadt.

Wandel – Krise – Katastrophe

„Der Klimawandel ist eine Klimakrise geworden – und wir müssen alles daransetzen, dass daraus keine Klimakatastrophe wird“, betonte Untersteller im Rahmen der Preisverleihung. „Für erfolgreichen Klimaschutz benötigen wir vernünftige Rahmenbedingungen.“ Da sehe er die EU und die Bundesregierung in der Pflicht, so der Minister. „Wir brauchen aber auch engagierte Kommunen, die sich mit konkreten Maßnahmen vor Ort für ein besseres Klima einsetzen. Der European Energy Award zeigt, dass sich die Kommunen im Land der Bedeutung des Klimawandels bewusst sind und für sie Abwarten keine Option mehr ist.“

Als besonderes Projekt der vergangenen Jahre vor Ort präsentierte die Stadt Bad Wurzach im Rahmen eines „Markts der Möglichkeiten“ bei der Verleihungsveranstaltung die Zusammenlegung mehrerer öffentlicher Nutzungen in einem „Kommunikationszentrum“ in Unterschwarzach, wo durch die Maßnahmen eine jährliche CO-Einsparung von rund 95 Tonnen sowie eine Halbierung des Stromverbrauchs erreicht werden konnte.

Zum zweiten Mal

Die Rezertifizierung der Stadt unter fachlicher Begleitung der Energieagentur Ravensburg hatte Ende vergangenen Jahres stattgefunden. Die Stadt erreichte hierbei 64 Prozent der möglichen Punkte, für eine Auszeichnung sind mindestens 50 Prozent erforderlich. 2015 war die Stadt erstmals mit dem European Energy Award ausgezeichnet worden.

Die Auszeichnung mit dem European Energy Award erhielten insgesamt drei Landkreise, sieben Städte und sieben Gemeinden aus Baden-Württemberg den Award: die Landkreise Göppingen und Tuttlingen, die Städte Aalen, Bad Wurzach, Meßkirch, Neuenburg am Rhein, Oberndorf am Neckar und Weinstadt sowie die Gemeinden Berg, Grünkraut, Königsfeld im Schwarzwald, Korb, Maselheim, Mietingen und Ostrach; mit dem European Energy Award in Gold ausgezeichnet werden der Enzkreis und die Stadt Schwäbisch Hall.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen