Achtsamkeitstraining findet im Wurzacher Ried statt

Lesedauer: 2 Min
Beim Tagesseminar zum Thema „Achtsamkeit“ erfahren die Teilnehmer in kleinen Übungen, wie sie im Alltag achtsamer werden und dam
Beim Tagesseminar zum Thema „Achtsamkeit“ erfahren die Teilnehmer in kleinen Übungen, wie sie im Alltag achtsamer werden und damit kleine Stressfallen vermeiden können. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Dem Moment mehr und bewusst Aufmerksamkeit zu geben: Das können die Teilnehmer des Achtsamkeitsseminar am Samstag, 13. Juli, im Wurzacher Ried in erfahren. Dazu nimmt Sabine Gumsheimer, Naturpädagogin und Trainerin für Achtsamkeit und Resilienz, interessierte Teilnehmer mit auf einen Riedspaziergang und zeigt ihnen Übungen für den Alltag.

„Da viele Menschen gerne in der Natur sind und diese nutzen, um Kraft zu tanken und zu entspannen, dient die Natur in der naturbezogenen Achtsamkeit als Teil der bewussten Begegnung“, wird Gumsheimer in der Ankündigung zitiert. Dabei ließen die Teilnehmer die Natur auf sie wirken und fühlten mit allen Sinnen, was diese Begegnungen mit ihnen machen.

Achtsamkeitsübungen können laut dem Pressebericht dazu beitragen, sich routinehafter Mechanismen bewusst zu werden. Dazu ist es wichtig, in sich hineinzuhorchen und hineinzuspüren. All das zielt darauf ab, dem Augenblick mehr Aufmerksamkeit zu schenken und damit typische Stresssituationen zu durchbrechen und den Alltag bewusster zu erleben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen