Übungen mit, an und neben dem Kinderwagen

Lesedauer: 4 Min
 Auch junge Eltern müssen nicht auf Sport verzichten.
Auch junge Eltern müssen nicht auf Sport verzichten. (Foto: Symbol: Colourbox)
Stellv. Redaktionsleiter/Redakteur Bad Wurzach

„Sport und Spaß mit Kinderwagen“ nennt sich ein neues Kursangebot, das es ab März in Bad Wurzach geben wird. Initiatorin ist die bekannte Läuferin Birgit „Biggi“ Fauser.

„Die Idee dazu kam mir“, erzählt sie, „als zwei Läuferinnen in meiner Gruppe schwanger wurden und ganz traurig waren, dass sie nicht mehr trainieren können.“ Vor allem nach der Geburt des Kindes wollen viele Muttis wieder schnell mit dem Sport beginnen, um sich fit zu halten und auch das eine oder andere hinzugekommene Kilogramm zu verlieren.

Das aber ist oft ein organisatorisches Problem. Wohin mit dem Nachwuchs, wenn Mama mal joggen oder zur Gymnastik gehen will? „Mein neuer Kurs ist speziell auf Mamas und Papas mit Kinderwagen zugeschnitten“, sagt Biggi Fauser. „Wir werden in einem Kinderwagen gerechten Tempo laufen und Stationen haben, an denen wir mit, an und neben dem Kinderwagen Übungen für den ganzen Körper machen.“

All das nach Birgit Fausers Credo: „Bewegung muss Spaß machen.“ Stattfinden werde der Kurs daher im Freien, kündigt die Lauftrainerin an. „Dort ist der Erholungswert einfach viel größer. Im Freien hören, sehen, fühlen, das halte ich für sehr wichtig.“

Ebenso wichtig ist für Fauser das gemeinsame Erlebnis. „In der Gruppe ist es viel lustiger, als alleine zu trainieren.“ Außerdem, so ihre Vorstellung, können sich die Teilnehmer miteinander austauschen, über Fitness und vieles mehr. „Mein Kurs wird einmal in der Woche stattfinden. Ich hoffe, die Frauen werden sich dann öfter privat verabreden, um zu laufen.“

Wobei die Trainerin betont, dass der Kurs von „Biggis Laufoase“ natürlich auch allen Vätern offensteht. Sie weiß aber auch: „Der Kurs findet von 9 bis 10 Uhr statt. Das wird für Väter, die nicht in Elternzeit sind, eher schwierig. Für die Muttis ist es aber ideal, habe ich beim Umhören erfahren.“

Biggi Fauser hat zuletzt in der Laufcampus-Akademie in Euskirchen bei Köln ein Lauftrainerseminar erfolgreich absolviert. Diese sei eine der renommiertesten Akademien in Deutschland, erzählt sie. Nach zwei intensiven Tagen mit Praxis und Theorie habe sie das Zertifikat erworben. An zwei weiteren Tagen ging es um Trainingssteuerung und -planung.

Auch Biggis Fauser Planung für 2019 steht mittlerweile. Am 30. März wird sie an der Deutschen Meisterschaft im Straßenlauf über 50 Kilometer teilnehmen. Sie findet am Störitzsee bei Berlin statt. Am 5. Mai startet sie bei „Wings for Life“ in München. Dieser Lauf findet zugunsten der Rückenmarksforschung statt.

Im August steht für die Bad Wurzacherin schließlich wieder der Trans-Alpin-Run von Oberstdorf nach Südtirol auf dem Programm. Im vergangenen Jahr hat sie diesen in der Kategorie Damen-Duo zusammen mit Sandra Schmid gewonnen. Über dieses ganz besondere Erlebnis wird Birgit Fauser am Samstag, 9. März, ab 19.30 Uhr im Pius-Scheel-Haus auch einen Filmvortrag halten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen