Zuschuss für die Schulinfrastruktur in Bad Waldsee

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

70 000 Euro erhält die Stadt Bad Waldsee aus dem Ausgleichstock für finanzschwache Gemeinden im Regierungsbezirk Tübingen. Wie aus einer Pressemeldung des Regierungspräsidiums hervorgeht, wurden insgesamt 23,3 Millionen ausgeschüttet. „Heute haben wir unseren Ländlichen Raum noch zukunftsfester gemacht. Der Ausgleichstock hilft finanzschwachen Gemeinden, unverzichtbare kommunale Infrastrukturmaßnahmen zu realisieren“, wird Regierungspräsident Klaus Tappeser in der Mitteilung zitiert. In Bad Waldsee soll das Geld für die Verbesserung der Schulinfrastruktur eingesetzt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen