„Zeuge Jehovas“ beleidigt und bedroht

Lesedauer: 2 Min

Die Polizei ermittelt.
Die Polizei ermittelt. (Foto: Archiv/Heyer)
Schwäbische Zeitung

Ein Vertreter der „Zeugen Jehovas“ ist am Donnerstag, gegen 16.15 Uhr, in der Paradiesstraße mehrfach beleidigt worden. Wie die Polizei mitteilt, wird in diesem Zusammenhang gegen einen 42-Jährigen ermittelt.

Der Mann soll beleidigt und bedroht haben und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte geleistet haben. Zudem hätten Zeugen beobachtet, wie der alkoholisierte 42-Jährige gegenüber dem „Zeugen Jehovas“ eine drohende Haltung mit einer Bierflasche in der Hand einnahm. Der Unbekannte habe sich daraufhin zum Schutz in ein Geschäft begeben und sei kurz darauf in unbekannte Richtung geflüchtet. Verständigte Polizeibeamte nahmen den 42-Jährigen, der auch einer Geschäfts-Mitarbeiterin gedroht hatte, anschließend vorläufig fest, heißt es im Polizeibericht weiter. Hierbei habe er gegenüber den Beamten Widerstand geleistet. Der unbekannte Geschädigte wird gebeten, sich mit der Polizei in Wangen unter Telefon 07522/9840 in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen