Zahl der Frauen im Alpenverein Bad Waldsee erreicht Höchststand

Lesedauer: 5 Min

Tobias Lechner ist der neue Jugendreferent der DAV-Sektion Bad Waldsee.
Tobias Lechner ist der neue Jugendreferent der DAV-Sektion Bad Waldsee. (Foto: DAV)
Schwäbische Zeitung

Die Waldseer Sektion des Deutschen Alpenvereins hat auf ein erfolgreiches und unfallfreies Bergjahr 2017 zurückblicken können. Eine wachsende Mitgliederzahl – fast die Hälfte sind Frauen – und viele Ehrenamtliche hätten wohl im Wesentlichen zu diesem Erfolg beigetragen, teilte Franz Mosch, Erster Vorsitzender, bei der Hauptversammlung mit. Mit nunmehr zehn Abteilungen sei das sportliche Angebot auf einem neuen Höchststand.

Es sei für viele Mitglieder immer wieder ein Erlebnis, mit unterschiedlichen Gruppen in den Bergen auf einer alpinen Ausbildung unterwegs zu sein. Seit dem 1. Januar konnte laut Mosch die Einführung der neuen Internetseite mit verändertem Layout des Tourenprogramms einen positiven Start hinlegen. Der Einzug in den neuen Sektionsraum im Klosterhof sei mit den Nachbarvereinen gebührend am „Tag der offenen Vereinstüre“ gefeiert worden. Franz Mosch bedankte sich bei Gerhard Marschall und allen Vorstandsmitgliedern sowie den ehrenamtlich Tätigen für ihre gute Arbeit.

Das neue 72 Seiten umfassende Mitteilungsheft mit dem Sektions-Programm hat eine neue Auflagehöhe erreicht, heißt es in der Pressemitteilung. Geplant seien acht Veranstaltungen, 13 Kurse in unterschiedlichsten Disziplinen, sowie annähernd 100 Touren und Ausfahrten in den Bereichen Senioren, Kindergruppe, Familiengruppe und Sektionsjugend. Im Kursprogramm gab es im vergangenen Jahr zehn Ausbildungen, die durchwegs restlos ausgebucht waren. Dies sei ein Trend, der sich auch in diesem Jahr mit 13 Ausbildungen und Kursen der jeweiligen Abteilungen erweitert hat, heißt es.

Der „Tourenleiter- und Ehrenamtstag“ im Klosterhof sei wieder sehr gut besucht worden. Das Team der fachausgebildeten Führungskräfte umfasst derzeit zehn Fachübungsleiter und drei DAV-Wanderleiter – zwei davon mit Zusatzqualifikation –, Winterbergsteigen, einen DSV-Übungsleiter Alpin und einen Bergführer. Die Leitungen der unterschiedlichsten Sektionsangebote werden von 46 ehrenamtlichen Mitgliedern getätigt.

Bei den Berichten der einzelnen Ressorts konnte laut Sektion durchwegs von guten Teilnehmerzahlen berichtet werden. Die Gruppe Seniorenbergsteigen sei immer noch die wohl am stärksten vertretene, dicht gefolgt vom Kinder und Jugendklettern mit einer Kletterausfahrt nach Nassereith. Die Familientouren erfordern stets ein Mitwirken aller Beteiligten.

Wertschöpfung von 47 923 Euro

Die Zahlen des Ehrenamts erläuterte Hans Böhmig im Einzelnen: Demnach leisteten 46 Ehrenamtliche in 2017 mehr als 3174 Stunden Arbeit – also pro Ehrenamt 69 Stunden. Das ergebe eine Wertschöpfung von 47 923 Euro, jeder Einzelne komme damit auf 1042 Euro. Die Mitgliederverwaltung hatte laut Sektion ebenfalls erfreuliche Zahlen zu vermelden: So gibt es derzeit 1194 Mitglieder. Im Durchschnitt legte die Zahl in den vergangenen zehn Jahren um 7,2 Prozent pro Jahr zu. Der Anteil an weiblichen Mitgliedern liegt zurzeit bei 42,5 Prozent, und hat somit einen vorläufigen Höchststand erreicht.

Bei der anstehenden Wahl wurde das Ressort Jugendreferat neu besetzt. Als Jugendreferent hat die Sektionsjugend Tobias Lechner an ihrer Jugendvollversammlung zum neuen Jugendreferenten gewählt. Einen besonderen Dank bekam Michael Fitz als ausscheidender Jugendreferent von Franz Mosch für seine langjährige Arbeit in der Sektionsjugend. Zur Vorstandschaft der Sektion gehören aktuell Franz Mosch, Erster Vorstand, Gerhard Marschall, Zweiter Vorstand, Schatzmeisterin Rosi Koeppe, Schriftführerin Birgit Stangassinger, Jugendreferent Tobias Lechner, Reinhard Mosch, Touren und Ausbildung, Materialwart Matthias Grünvogel, Franz Rundel, Seniorengruppe, Kerstin Schwarz, Umwelt- und Naturschutz, Claudia Knoll, MTB-Gruppe, Uli Beyrle, Kindergruppe, Esterrina Böhmig, Mitgliederverwaltung, und Hans Böhmig, Presse und Öffentlichkeitsarbeit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen