Wie Gelenke im Alltag geschützt werden

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Im Rahmen der Vortragsreihe „Mittwochs bei den Waldburg-Zeil Kliniken“ informiert Ute Spehn, Therapieleitung der Klinik im Hofgarten, am 13. November um 19 Uhr in der Klinik im Hofgarten, Bad Waldsee, zum Thema „Von Laufen bis Drehen – Knackpunkt Gelenke: Wie schütze ich meine Gelenke im Alltag?“.

„Wir laufen, steigen, beugen, heben, tragen, schieben, rollen, ziehen, drehen, wenden, werfen und schlagen – meist ohne daran zu denken, wie Belastungen sich auf unsere Gelenke auswirken“, sagt Ute Spehn. „So lange das alles ohne Schmerzen und Einschränkungen möglich ist, ist Gelenkschutz meist kein Thema“, so die erfahrene Therapeutin weiter. „Aber: Jeder Mensch sollte sich schon von Grund auf gelenkschonend bewegen – ob am Schreibtisch, am Arbeitsplatz, beim Einkaufen, in der Küche oder auch bei Sport und Bewegung.“

Ute Spehn wird in ihrem Vortrag den Fragen nachgehen: Was ist Gelenkschutz? Wozu ist er notwendig? Und wie baue ich ihn in meinen Alltag ein? Abschließend wird sie Tipps geben für einen gezielten Einsatz von Hilfsmitteln im Alltag und für Maßnahmen, die die Gelenke vor zu viel Beanspruchung schützen.

Die Veranstaltung findet in der Säulenhalle der Klinik im Hofgarten, Hofgarten 1, in Bad Waldsee statt. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referentin zu stellen. Der Eintritt ist frei.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen