Schwäbische Zeitung

Ab 1. Januar 2019 gibt es bei der Abfallwirtschaft eine entscheidende Änderung. Wie die Stadt Aulendorf mitteilt, ist die Zuständigkeit für die Abfallwirtschaft seit 2016 wieder an den Landkreis Ravensburg gegangen. In der Übergangszeit haben die Städte und Gemeinden noch kleinere Zuarbeiten vor Ort geleistet. Diese bisherigen Dienstleistungen der Städte wie die Abfallberatung und insbesondere der Behälteränderungsdienst (Behälter anfordern, an-, ab- und ummelden) können nun nur noch zentral über das Landratsamt Ravensburg erfolgen.

Die Städte und Gemeinden haben keinen Zugriff mehr auf die entsprechende Software und können auch keine Auskünfte mehr erteilen. Diese Aufgaben werden ab dem 1. Januar 2019 zentral durch das Bürgerbüro des Landratsamts und über das ausgebaute E-Gouvernement-Angebot des Landkreises übernommen. Das Landratsamt Ravensburg ist erreichbar per E-Mail an buergerbuero-ab@landkreis-ravensburg.de oder bei allgemeinen Fragen telefonisch unter der Nummer 0751 / 852345 und bei Fragen zum Gebührenbescheid unter 0751 / 852360.

Ab 1. Januar 2019 können bei der Stadt Aulendorf nur noch die Ausgabe von Windel- und Zusatzabfallsäcken und die Annahme und Bearbeitung von Anträgen für die Befreiung von der Biotonne erfolgen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen