Wer hat diesmal die schönste Kuh?

Lesedauer: 3 Min

Das Foto zeigt Champion Andreas Maier und Nikolas Sauter beim Jungzüchtertag 2017.
Das Foto zeigt Champion Andreas Maier und Nikolas Sauter beim Jungzüchtertag 2017. (Foto: RBW)
Schwäbische Zeitung

Den Schaukatalog finden Interessierte unter www.rind-bw.de

Zum 13. Mal lockt am Sonntag, 9. September, um 10.30 Uhr der Jungzüchtertag der Rinderunion Baden-Württemberg in die Versteigerungshalle Bad Waldsee. Die Rekordteilnehmerzahl von mehr als 120 Teilnehmern aus ganz Baden-Württemberg zeige die Wichtigkeit und Attraktivität dieses Events, geht aus der Pressemitteilung hervor.

Preisrichter Thomas Unsinn aus Wessobrunn ist selbst aktiver Jungzüchter und bewirtschaftet einen Milchviehbetrieb mit Fleckvieh-, Holstein- und Braunvieh-Kühen. Ein buntes Unterhaltungsprogramm erhöhe die Anziehungskraft der Jungzüchterschau, heitß es.

Es beginnen die Jüngsten ab dem Alter von vier Jahren. Hier stehen der Spaß und das Vertrautwerden mit dem Tier im Vordergrund. Grundwissen über Alter, Fütterung und Abstammung spielen bei der Richterentscheidung eine Rolle. Die von den Kindern originell gestalteten Stalltafeln sind laut Mitteilung ein besonderer Anziehungspunkt und werden ebenfalls prämiert.

Je älter die Teilnehmer, desto professioneller das Auftreten. Bei den Jugendlichen treten erfolgreiche Jungzüchter gegeneinander an, die auf zum Teil schon auf Bundesebene an der Spitze gelaufen sind. Dies verspricht laut RBW spannende Duelle auf europäischem Niveau. Der Sieger erhält eine Einladung zum nächsten Modul der „Young Breeder Academy“ der Rinderunion. Um den Titel „Schönste Typkuh“ der Rasse Fleckvieh, Holstein und Braunvieh messen sich zahlreiche Töchter der RBW-Vererber Anibay, Vavigo, Exol, Eprysha, Evra und Siwil.

Im Jungzüchter-Café und in der Gaststätte „Zur Versteigerungshalle“ können sich die Besucher stärken. Neu in diesem Jahr ist der „Funbereich“ für Kinder. Hüpfburg, Flohmarkt, Bastelangebote und ein großer Fußballplatz bieten laut RBW eine willkommene Abwechslung zur Schau am letzten Ferientag in Baden-Württemberg.

Progamm

7 bis 9.30 Uhr: Auftrieb der Kälber, Rinder und Jungkühe.

10.30 bis 13 Uhr: Vorführwettbewerb der Altersklasse 4 bis 14 Jahren. Kälber und Rinder mit Prämierung der schönsten Stalltafel. Vorführwettbewerb der Altersklasse 14 bis 26 Jahren (Rinder, Kalbinnen und Jungkühe).

Ab 13 Uhr: Typtierkonkurrenz: Zugelassen sind Jungkühe der Rassen Fleckvieh, Holstein und Braunvieh, vorgeführt von Jungzüchtern aus Baden-Württemberg bis zu einem Alter von 26 Jahren. Gekürt wird das beste Typtier je Rasse.

14 Uhr: Wahl des besten Vorführers der letzte Altersklasse.

14.30 Uhr: Gruppenfoto mit allen Beteiligten.

Den Schaukatalog finden Interessierte unter www.rind-bw.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen