Wegen Corona: Feuerwehr sagt Kirbe-Übungen ab

Lesedauer: 2 Min
 Bei den Kirbe-Übungen präsentiert die Feuerwehr Bad Waldsee einmal im Jahr den Bürgern ihr Können. Wegen der Corona-Pandemie fa
Bei den Kirbe-Übungen präsentiert die Feuerwehr Bad Waldsee einmal im Jahr den Bürgern ihr Können. Wegen der Corona-Pandemie fallen die Schauübungen in der Stadt und den Ortschaften allerdings in diesem Jahr aus. (Foto: Feuerwehr Bad Waldsee)
Schwäbische Zeitung

In diesem Jahr wird es aufgrund der Corona-Pandemie keine Kirbe-Übungen der Feuerwehr Bad Waldsee geben. Das teilt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung mit.

Die Feuerwehr Bad Waldsee sei „auch in dieser schwierigen Zeit gut aufgestellt, um ihre Aufgabe, die Sicherheit der Bürger der Stadt und Gemeinde Bad Waldsee zu gewährleisten“. Normalerweise werde dies einmal im Jahr der Öffentlichkeit im Rahmen der Kirbe-Übungen in der Stadt und auf dem Land präsentiert. Doch nicht in diesem Jahr. „Aufgrund der aktuell herrschenden Situation sehen wir es als nicht verantwortungsvoll an, größere Menschenmassen für eine Schauübung versammeln zu lassen.“

Deshalb habe Kommandant Alois Burkhardt in Absprache mit Bürgermeister Matthias Henne und dem Feuerwehrausschuss beschlossen, dass dieses Jahr keine Schauübungen der Gesamtfeuerwehr Bad Waldsee (mitsamt der Jugendfeuerwehr und der Abteilungen Michelwinnaden, Mittelurbach, Haisterkirch, Reute-Gaisbeuren und Abteilung Stadt) stattfinden werden. „Kirbe ist für die Waldseer Feuerwehrangehörigen der wohl höchste Feiertag im Feuerwehrjahreskalender, dementsprechend enttäuscht sind auch die Kameraden, jedoch zeigen sie Verständnis, durch diese Maßnahmen dabei zu helfen, die Pandemie einzudämmen“, so die Feuerwehr in ihrer Pressemitteilung.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen