„Very British!“ im Hymer-Museum wird verlängert

Lesedauer: 2 Min

Das Ferienprogramm „Very British! – Im Land der Camping-Pioniere“ findet noch bis zum Tag der Deutschen Einheit in der Ausstell
Das Ferienprogramm „Very British! – Im Land der Camping-Pioniere“ findet noch bis zum Tag der Deutschen Einheit in der Ausstellung des Museums statt. (Foto: Erwin-Hymer-Museum)
Schwäbische Zeitung

Das Erwin-Hymer-Museum verlängert sein interaktives Ferien-Programm aufgrund der großen Nachfrage bis zum 3. Oktober: Bei „Very British! – Im Land der Camping-Pioniere“ begeben sich die Besucher laut Pressemitteilung auf eine interaktive Reise nach Großbritannien, in der es allerlei zu entdecken gebe.

Zahlreiche begeisterte Oldtimerliebhaber, Reiselustige, Großbritannien- und Camping-Fans hätten die ersten Camping-Fahrzeuge Europas bewundert und erfahren, wie man auf der linken Straßenseite fährt, welche Eigenschaften ein Hut der Queen besitzen muss und was die Geheimnisse der englischen Tee-Zeremonie sind. Interaktive Mitmachstationen wie eine Hutwerkstatt, ein Weltkartenpuzzle und Spiele wie „Do you speak English?“ und „Achtung Linksverkehr!“ würden die Reise in das Land der Camping-Pioniere zum Erlebnis machen.

Weitere Informationen zum Programm gibt es im Internet unter www.erwin-hymer-museum.de. Es fällt nur der Museumseintritt an, Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen