Vernissage von „Spielraum gibt Spiel Raum“ findet am 1. Dezember in Bad Waldsee statt

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Unter dem Titel „Spielraum gibt Spiel Raum“ stellen drei Künstlerinnen aus der Region ab dem ersten Advent im Bad Waldseer Stadtkino Seenema, Biberacher Straße 29, aus. Vernissage ist laut Ankündigung am Sonntag, 1. Dezember, um 11 Uhr

Margit Hofmiller verwendet in ihren Werken meist Naturmaterialien, die sie spielerisch zusammenfügt. Sie arbeitet in Mischtechniken, bevorzugt bei der Ausgestaltung Goldfarben.

Maria Jank überlässt den Malbeginn zunächst dem Zufall. Farbgebung Motive entwickelt sie schrittweise – sei es durch Einritzen, Einsatz von Spachtelmassen oder Collageteilen. So entstehen sowohl Werke mit räumlicher Tiefenwirkung als auch mit ornamentalem Charakter. D

ie in zarten Farben gehaltenen Werke von Eva Maria Lohr nehmen das Ausstellungsthema in verschiedenen Ausführungen auf: Inhalte sind unter anderem Darstellungen von Wort- und Kinderspielen in Mischtechniken.

Bei der Vernissage am ersten Advent führt Marianne Jocham ein. Das Saxofonquartett der Jugendmusikschule mit ihrem Lehrer Thomas Scholz (Alt-Sax) und den Schülern Jakob Nold (Alt-Sax), Nicole Schöllhorn und Jessica Kloos (beide Tenor-Sax) umrahmt die Veranstaltung musikalisch. Die Ausstellung dauert bis 12. Januar 2020 und ist zu den Kinozeiten geöffnet.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen