Verkehr beim Bahnhof wird wieder umgeleitet

Lesedauer: 2 Min
Ab Dienstag, 4. Februar, wird vor dem Bahnhof wieder auf eine Einbahnregelung umgestellt. (Foto: Symbolbild: Shutterstock)
Schwäbische Zeitung

Die Baustelle vor dem Waldseer Bahnhof ist seit dem Jahreswechsel unterbrochen worden. Seither konnte der Verkehr wieder über die Bahnhofstraße wie gewohnt zweispurig fließen, teilt die Stadt mit. Nun folgten die baulichen Restarbeiten an der Bahnhofstraße beziehungsweise der angrenzenden Busbucht.

Da der Platz während der Restarbeiten nicht für eine zweispurige Verkehrsabwicklung ausreicht, müsse der Verkehr ab Dienstag, 4. Februar, wieder auf eine Einbahnregelung umgestellt werden. Das bedeute, dass der Verkehr wieder wie während der Baustellenzeit im vergangenen Jahr geführt wird. Im Detail heiße das: Der Verkehr auf der Bahnhofstraße wird zwischen der Straße „Am Hirschkeller“ und der Zufahrt zum Edeka-Markt auf eine Fahrspur begrenzt. Der Verkehr vom Bahnübergang kommend könne dann am Bahnhof vorbei in Richtung Kreuzung beziehungsweise Steinach fahren. Die Gegenrichtung, von der Aulendorfer Straße kommend, müsse in Fahrtrichtung Bahnhof oder Biberach jedoch umgeleitet werden. Die Umleitung führe über die Bahnhofstraße in Richtung „Alte Post“ und die Biberacher Straße in Richtung Bahnübergang.

Die Zufahrt zur BAG (vom Bahnübergang her kommend) sowie die Zufahrt zum Edeka-Markt (von der Kreuzung her kommend) ist laut Stadt möglich. Auch die stadtseitige Bushaltestelle am Bahnhof müsse wieder auf die Biberacher Straße verlegt werden. Bei guten Witterungsbedingungen werde die Baustelle voraussichtlich drei Wochen andauern.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen