Tobende Kinder auf dem Spielfeld

 Mit strahlenden Augen und voller Motivation waren rund 200 Kinder auf den Spielfeldern aktiv.
Mit strahlenden Augen und voller Motivation waren rund 200 Kinder auf den Spielfeldern aktiv. (Foto: SV Reute)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Beim ersten F-Juniorenspieltag der Herbstrunde am Reutener Durlesbach (02.10.2021) herrschte nach der langen Pause eine tolle Stimmung, mit strahlenden Augen und voller Motivation waren rund 200 Kinder auf den Spielfeldern aktiv.

Der Start am ersten Spieltag verlief absolut harmonisch, es gab viel Torjubel und lachende Eltern, Großeltern, Geschwister usw. am Spielfeldrand. Pünktlich zu Beginn kam die Sonne zum Vorschein und zeigte, welche Kraft in ihr Anfang Oktober noch steckt. Beim Auftaktspieltag nach der langen Pause waren die Staffeln 14 und 15 in Reute zu Gast, in diesen Staffeln stehen sich die SG Aulendorf, SV Ankenreute, SV Bergatreute, SV Blitzenreute, SV Wolpertswende sowie der SV Reute jeweils mit zwei oder drei gemeldeten Mannschaften gegenüber.

Ein Kompliment geht an alle Trainer der teilnehmenden Vereine, die zum reibungslosen Ablauf beigetragen haben. Alle Betreuer und Coaches hatten beste Laune, es war ein tolles Miteinander trotz der Wettkampfsituation. So war denn auch Gastgeber SV Reute rundum zufrieden, die Bewirtung über die neue Verkaufshütte „Lounge1950“ klappte wie am Schnürchen. Der Dank des Organisationsteams um Juniorenvorstand Norbert Kärcher geht an die vielen helfenden Hände rund um den F-Junioren-Spieltag.

Bereits am kommenden Samstag, 9. Oktober, ist der 2. Spieltag bei den Bambini am Reutener Durlesbach zu Gast, Beginn ist um 10 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen