TG-Volleyballer sind auf der Ostalb gefordert

Lesedauer: 4 Min
Sie sind wieder bereit für neue Jubeleinlagen (von links): die Waldseer Volleyballer um Simon Bergmann, Lucas Romer und Pirmin D
Sie sind wieder bereit für neue Jubeleinlagen (von links): die Waldseer Volleyballer um Simon Bergmann, Lucas Romer und Pirmin Dewor. Am Samstag spielen sie in Mutlangen. (Foto: Rolf Schultes)
Schwäbische Zeitung

Nach einer kurzen Weihnachtspause sind am Samstag sowohl die erste Frauen- als auch die erste Männermannschaft der TG-Volleyballer aus Bad Waldsee wieder im Einsatz. Die Frauen empfangen in einem Oberliga-Nachholspiel der Vorrunde um 13.30 Uhr den TV Rottenburg, die Männer treten in der Regionalliga um 19.30 Uhr in Mutlangen bei der SG MADS Ostalb an.

Zum Nachholspiel der Vorrunde empfangen die TG Damen den punktgleichen TV Rottenburg in heimischer Halle. Die beiden Teams stehen mit jeweils 14 Punkten im Mittelfeld der Oberligatabelle, so dass vieles für ein ausgeglichen Spiel spricht. Beide Mannschaften könnten mit einem Sieg das Polster auf die hinteren Ränge beruhigend ausbauen. Ausschlaggebend könnte neben der Tagesform sein welcher Kader Trainer Jan Herkommer zur Verfügung steht.

Vier Spiele erst im Tiebreak verloren

Nach dem gelungenen Rückrundenstart vor Weihnachten mit dem 3:2-Sieg gegen den MTV Ludwigsburg, der mit dem gewonnenen Punkt die Tabellenführung übernommen hat, müssen die TG-Männer zum Auswärtsspiel nach Mutlangen reisen. Die SG MADS Ostalb rangiert momentan mit nur drei Siegen auf Platz sieben der Tabelle, hat aber nicht weniger als vier Spiele erst im Tie-Break verloren.

Der Spielerkader der Mutlanger ist fast wieder komplett. Mit Ausnahme des Urlaubers Tobias Stegmaier sind alle Akteure fit, auch Jürgen Anciferov und Patrick Michel konnten wieder voll ins Training einsteigen. So dürfte den Waldseern ein heißer Tanz in der Mutlanger Heidehalle bevorstehen. Das Team von Evi Müllerschön und Peer Auer kann seinerseits nach einer glänzenden Hinrunde unbeschwert aufspielen und sicher versuchen, auch auf der Ostalb zu punkten.

Außerdem sind jede Menge Jugend-Teams der TG am Wochenende im Einsatz. Am Samstag spielen die U18 Juniorinnen ihren letzten Spieltag der Meisterschaftsrunde ab 14 Uhr in Horgenzell und treffen dort auf die Gastgeber und den SV Hauerz. Am Sonntag treten die U20 Juniorinnen in der Landesliga ab 11 Uhr beim Tabellenführer VfB Friedrichshafen an. Die TG hat sich bereits für die Württembergischen Meisterschaften qualifiziert, möchte sich aber gegen die Gastgeber und den SV Holzgerlingen noch den zweiten Platz in der Landesliga sichern.

Zu Hause spielt die U16 männlich ebenfalls am Sonntag ab 14 Uhr und trifft am letzten Spieltag auf den VC Dornbirn und den SSV Wilhelmsdorf. Die U12-Jungs und U12-Mädchen kämpfen in Friedrichshafen und Ulm um Punkte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen