Stephanie Wunderle läuft mit Bestzeit auf Platz zwei

Lesedauer: 3 Min
Die SGN-Läufergruppe in Bad Waldsee.
Die SGN-Läufergruppe in Bad Waldsee. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Beim Bad Waldseer Lauffieber haben die Läufer der SG Niederwangen die Teamwertungen gewonnen. Herausragend bei den Frauen war Stephanie Wunderle, die Gesamtzweite wurde.

Sowohl die SGN-Männer mit Benedikt Abel, Patrick Nuber und Christof Briegel als auch die SGN-Frauen mit Stephanie Wunderle, Bärbel Wunderle und Monika Schmid konnten die Teamwertung mit je drei Männer und drei Frauen für sich entscheiden.

Im Gesamteinlauf der Männer konnten vor allem Benedikt Abel (35:51 Minuten) als Fünfter aller 188 Starter, Patrick Nuber (36:21 Minuten) als Siebter und Christof Briegel (36:21 Minuten) als Achter mit einer Top-Ten-Platzierung im starken Männerfeld überzeugen. Abel und Nuber erreichten damit den dritten Platz ihrer jeweiligen Altersklasse, während Briegel seine Klasse sogar für sich entscheiden konnte. Klemens Sinz lief ebenfalls ein starkes Rennen in persönlicher Zehn-Kilometer-Bestzeit von 40:35 Minuten. Er landete auf dem vierten Platz der Altersklasse M45. Bernd Ohlinger (43:59 Minuten) erreichte den fünten Platz der M40 und Jürgen Wunderle finishte nicht ganz zufrieden in 53:26 Minuten.

Mit Stephanie Wunderle lief eine SG Niederwangenerin sogar ganz vorne mit. Wunderle wurde, in Führung liegend, aber nach vier Kilometern von Paulina Wolf von den TSV Reute Runners überholt. Wolf zeigte ihr aktuelles Laufvermögen und baute die Führung weiter aus. Wunderle gelang ein zweiter Gesamtplatz in persönlicher Bestzeit von 39:41 Minuten. Damit gewann sie auch ihre Altersklasse W35.

Bärbel Fischer war ebenfalls zufrieden mit ihrer Zeit von 42:57 Minuten und erreichte ebenfalls den ersten Platz der Klasse W45 als Gesamtsechste aller Frauen. Monika Schmid komplettierte die Serie der Altersklassengewinnerinnen mit ihrem Sieg der Klasse W40 in 43:47 Minuten als Achte im Gesamteinlauf. Vera Gloger finishte als 16. aller Frauen in einer Zeit von 47:50 Minuten und erreichte damit den dritten Platz der Klasse W40.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen