Stadtseniorenrat lädt zu Kaffee, Kuchen und Film

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Monatlich laden der Stadtseniorenrat und das Kino Seenema zu Gesprächen, Kaffee, Kuchen und Film ein. Am Donnerstag, 6. Dezember, gibt es nach den Gesprächen (Beginn 14 Uhr) und Informationen auch Kaffee und Kuchen, und der Vorsitzende des Stadtseniorenrats, Helmut Brecht, zeigt den Film „Der Trafikant“ (Beginn 15 Uhr).

Zum Inhalt des Films: Ende der 1930er-Jahre lernt der Lehrling Franz in Wien in der Trafik (österreichisch für einen Tabakwarenladen) in der er ausgebildet wird, den schon betagten Sigmund Freud kennen. Dieser ist Stammkunde bei ihm. Franz wünscht sich so manchen Rat vom weltberühmten Psychoanalytiker, als er sich in die attraktive Varieté-Tänzerin Anezka verguckt. Allerdings ist Freud nicht gerade ein Fachmann in Sachen Frauen.

Für Kaffee, Kuchen und Film zahlen Mitglieder sieben Euro, für Nichtmitglieder kostet der Nachmittag neun Euro. Wie der Stadtseniorenrat mitteilt, ist der schon länger geplante „Erste-Hilfe-Kurs“ für Januar vorgesehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen