Stadt beantwortet Bürgerfragen zu Bleiche-Plänen

Lesedauer: 7 Min
Der Bleiche-Parkplatz in Bad Waldsee soll im Zuge der Umgestaltung um 90 Grad gedreht werden. Zu den Planungen gehört auch ein m
Der Bleiche-Parkplatz in Bad Waldsee soll im Zuge der Umgestaltung um 90 Grad gedreht werden. Zu den Planungen gehört auch ein möglicher Neubau der Stadthalle, eine Entscheidung über den Abriss ist noch nicht getroffen worden. (Foto: Karin Kiesel)
Schwäbische Zeitung

Der städtebauliche Rahmenplan gehört zu den großen Projekten, mit denen die Stadt Bad Waldsee seit mehr als zehn Jahren befasst ist. Dazu gehören auch die Planungen, wie die Bleiche und deren Umfeld künftig aussehen sollen. In mehren Artikeln hat die „Schwäbische Zeitung“ ausführlich über die einzelnen Aspekte der Pläne berichtet. Die Stadtverwaltung hat laut Pressemitteilung die am häufigsten gestellten Bürgerfragen gesammelt und beantwortet diese in ihrer Mitteilung folgendermaßen:

Welche Empfehlungen aus der Bürgerbeteiligung wurden berücksichtigt?

Bahnhofsfläche wurde in den städtebaulichen Rahmenplan aufgenommen; Bebauungen entlang des Stadtgrabens bei der Bank und weitere Ergänzungsbebauungen wurden aufgenommen; Erlebbares Gewässer entlang des alten Stadtgrabens und auf der Bleiche; Steg über den Schlosssee; Schilfgürtel in Verlängerung zum Schlosspark; Aufenthaltsort und Festplatz, der auch Jugendlichen zur Verfügung steht.

Welche Ziele verfolgt der städtebauliche Rahmenplan?

Anlass war der im Jahr 2008 durchgeführte Stadtentwicklungsprozess 2020. Ziel ist es, die Entwicklungspotenziale der Innenstadt für 20 Entwicklungsflächen aufzuzeigen. Damit soll die Innenstadt aufgewertet und gestärkt und eine bessere Vernetzung zwischen Altstadt und Bleiche erreicht werden.

Wieso benötigt man eine Umgestaltung der Bleiche?

Durch die Drehung der Bleiche gelingt es, die Fußgängerströme auf einer Achse auf den Rathausplatz zu führen, das Schloss und die historische Altstadt erlebbar zu machen und Grünbereiche miteinander zu vernetzen.

Kann man die Bleichestraße künftig sicher queren?

Zwei Querungsinseln und die Ampel an der Stadthallenkreuzung ermöglichen künftig die sichere Querung der Bleichestraße zwischen Festwiese und Stadthalle.

Wieso gibt es bei der Neugestaltung der Bleichestraße keine Ampel oder Zebrastreifen?

Mittelinseln an der Bleichestraße zwischen Festwiese und Stadthalle sind eine sichere Alternative zu Ampeln oder Zebrastreifen. Der Verkehr bleibt im Fluss und wird weniger gestört.

Weshalb gibt es nach dem Umbau der Bleichestraße keine Busbuchten mehr?

Der Zu- und Ausstieg der Busse soll künftig barrierefrei sein. Busbuchten müssten deshalb sehr lange sein. Fußgänger müssten bei der Querung der Bleichestraße dann auch die Busbuchten überqueren. Ferner würde die Trennwirkung der Straße erhöht. Deshalb soll auf Busbuchten an der Bleichestraße verzichtet werden. Die Busse sollen am Fahrbahnrand halten. Dadurch können die Haltezeiten der Busse noch verkürzt werden.

Stimmt es, dass ein Bus im Durchschnitt nur etwa 18 Sekunden hält?

Bei Verkehrsuntersuchungen wurden vor Ort die Haltezeiten der Busse an den Haltestellen in der Bleichestraße gemessen. Dabei wurden stark wechselnde Zeitspannen ermittelt, die zum Fahrgastwechsel notwendig sind. Im Tagesmittel wurde aus diesen Messungen eine durchschnittliche Fahrgastwechselzeit von circa 18 Sekunden ermittelt.

Gibt es einen Rückstau, wenn der Bus auf der Fahrbahn hält?

Die Auswirkungen der haltenden Busse wurden bei einer Verkehrssimulation überprüft. Rückstauungen hinter haltenden Bussen sind kurz. Die Wartezeiten des Kfz-Verkehrs wegen der haltenden Busse sind über den Tag betrachtet geringer als die Wartezeiten, die derzeit durch die Ampel an der „Grabenmühle“ entstehen.

Gibt es Haltestellen für Vereinsausfahrten?

Haltestellen für Vereinsausfahrten gibt es auch in Zukunft, allerdings ist dies auf der Bleiche nicht mehr möglich, sondern nach der Umgestaltung am Parkplatz Döchtbühl, Parkplatz Biberacher Straße oder Friedhofstraße.

Wo halten Busse für Besucher?

Busse für Besucher können an der Bushaltestelle in der Friedhofstraße ihre Fahrgäste aus- und einsteigen lassen.

Wieso braucht es einen neuen Nahversorger?

Es gibt keinen neuen Nahversorger. Mit dem Bebauungsplan wird ein Standort für einen Nahversorger ausgewiesen, für den Fall, dass es einmal den bestehenden Nahversorger „Onkel Robert“ nicht mehr gibt. Mit diesem möglichen künftigen Standort soll die Nahversorgung für die Innenstadt dauerhaft gesichert werden.

Aus welchem Grund soll die Stadthalle abgerissen werden?

Es gibt derzeit keine Entscheidung über den Abriss der Stadthalle. Der Bebauungsplan schafft nur die Möglichkeiten, einen Nahversorger und eine neue Stadthalle am Standort Bleiche zu sichern.

Welche Gründe spre chen dafür, die Stadthalle am neuen Standort zu bauen, obwohl der Untergrund nicht optimal ist?

Weil der Standort für eine öffentliche Nutzung zentral ist, die Stellplätze der Bleiche mitnutzt und weil er genügend Freifläche sowie Grünbeziehungen hat. Der Untergrund ist sowohl an dieser Stelle wie auch am jetzigen Standort schlecht. Eine Sondergründung muss an beiden Standorten erfolgen.

Benötigt Bad Waldsee eine Festwiese?

Ja, sonst könnten sämtliche Veranstaltungen, die bisher auf der Bleiche stattfinden, nicht mehr in der Innenstadt, sondern nur noch außerhalb stattfinden. Der Vorteil der Festwiese liegt darin, dass während Veranstaltungen alle Parkplätze zur Verfügung stehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen