Städtische Vertreter besuchen Laudert

Lesedauer: 3 Min
 Im Bild zu sehen sind (von links) Shqipe Karagja (Wirtschaftsförderung), Hans-Peter Schreier (Firma Laudert), Florian van Almsi
Im Bild zu sehen sind (von links) Shqipe Karagja (Wirtschaftsförderung), Hans-Peter Schreier (Firma Laudert), Florian van Almsick (Firma Laudert), Bürgermeister Roland Weinschenk und Walter Gschwind (Leiter des Fachbereichs Wirtschafts- und Kulturraum Bad Waldsee). (Foto: Brigitte Göppel)
Schwäbische Zeitung

Vertreter der Stadtverwaltung besuchen regelmäßig Firmen in der Kernstadt und den Ortschaften, um sich über diese zu informieren und um den Austausch zu pflegen. Jüngst waren Bürgermeister Roland Weinschenk und Wirtschaftsförderin Shqipe Karagja bei der Firma Laudert in Bad Waldsee.

Das Unternehmen Laudert wurde laut Pressemiteilung 1959 in Duisburg gegründet und hat Standorte in Vreden, Hamburg, Stuttgart, Bangkok, Ho-Chi-Minh-Stadt und seit 2014 in Bad Waldsee. Hier haben die Teams zwei Jahre lang exklusiv für das Versandhaus Walz gearbeitet, bis das Studio seine Türen auch für weitere Kunden öffnete. Um der steigenden Nachfrage nach Produktbildern Rechnung zu tragen und zukünftig noch näher am Kunden zu sein, folgte schließlich die Erweiterung zu einem eigenständigen Standort. Auf mehr als 300 Quadratmetern entstehen heute hochwertige Produkt-, Model- und Milieu-Aufnahmen sowie Bewegtbilder.

„Zusammen mit den kreativen Medienproduktions-Teams in Stuttgart bilden die Studios in Bad Waldsee ein Dream-Team für die Produkt- und Markenkommunikation im Süden“, erklärt Florian van Almsick. Er und Fotograf Hans-Peter Schreier empfingen die städtischen Vertreter, informierten über das Unternehmen sowie den Standort in Bad Waldsee und führten anschließend durch die Räume in der Stahlstraße. Damit die Marken- und Produktkommunikation schneller, flexibler und günstiger gestaltet werden könne, habe man die Expertise aus Fotografie, Medienproduktion, Medien-IT und Digitaldruck gebündelt.

Die Kommunikationsstrategie werde mit Herzblut umgesetzt. Insgesamt gehören dem Medienunternehmen 480 Mitarbeiter an. Im weiteren Gespräch mit den städtischen Gästen wurde die zukünftige Versorgung mit schnellem Internet angesprochen. Als Technologie- Unternehmen, bei dem täglich um die 400 höchstaufgelöste Bilder versendet werden, sei schnelles und leistungsfähiges Internet extrem wichtig. Bürgermeister Roland Weinschenk hatte gute Neuigkeiten, denn das Gewerbegebiet könne bald mit Glasfaserleitungen versorgt werden, erklärte er. Das sei auch der Stadt ein großes Anliegen. Auch das Thema Ausbildung wurde angesprochen. Laudert bietet auch hier Möglichkeiten, aktuell im Bereich der Fotografie.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen