So können Konflikte gelöst werden

Lesedauer: 5 Min
 Zu den Kursen der Volkshochschule Bad Waldsee müssen sich Interessierte rechtzeitig anmelden.
Zu den Kursen der Volkshochschule Bad Waldsee müssen sich Interessierte rechtzeitig anmelden. (Foto: dpa/Sebastian Gollnow)
Schwäbische Zeitung

Bei der Volkshochschule (VHS) Bad Waldsee sind in den kommenden Wochen noch einige Freie Plätze bei verschiedenen Kursen zu haben. Folgende Übersicht hat die VHS der „Schwäbischen Zeitung“ zukommen lassen:

Der Kurs „Konflikte lösen“ (Nummer 192-20203, 31 Euro pro Person) unter der Leitung von Juliane Schneider findet zwei Mal mittwochs von 19 bis 21.30 Uhr statt. Beginn ist am 9. Oktober in der VHS, Raum 4 (Eingang Archiv). Die Teilnehmerzahl ist auf 8 bis 14 begrenzt. Zum Inhalt: Jeder kennt diese Situationen: Der Chef, die Kollegen, die Eltern oder der eigene Partner oder die Kinder bringen einen zur Weißglut. Man fühlt sich ungerecht behandelt, kann aber seinem Unmut nicht gut Ausdruck verleihen. Der Workshop hilft, den Sinn von Konflikten zu erfassen, Grenzen zu setzen, sie zu benennen und zu schützen, Strategien zu erwerben im Umgang mit der Unzufriedenheit anderer und mit sich selbst ins Gespräch zu kommen.

Im Kurs Hochsensibilität (Nummer 192-20204, 15 Euro pro Person) unter der Leitung von Juliane Schneider geht es um vermeintliche Schwächen und persönliche Stärken. Er findet am Donnerstag, 10. Oktober, 19 bis 21.30 uhr im VHS-Raum 2 (erstes Obergeschoss) mit 8 bis 14 Teilnehmern statt. Zum Inhalt: Kommt Ihnen das bekannt vor: Sie leben in einer starken Gefühlswelt und nehmen die Stimmungen anderer wahr? Stress, unangenehme Gerüche, grelles Licht oder kratzige Kleidung empfinden Sie als unangenehm? Laut Pressemitteilug der VHS fühlen sich viele Hochsensible oft falsch oder anders. Dabei sei die Hochsensibilität eine Wahrnehmungsbegabung, die das eigene Leben und das der anderen bereichere und essentiell für die Gesellschaft sei. Oft sei die Hochsensibilität auch an eine Hochbegabung gekoppelt und es sei sehr wichtig, gerade Kinder und Jugendliche mit ihren feinen Antennen gut ins Leben zu begleiten und sie in ihrem speziellen Sosein zu bestärken. In dem Vortrag werden die Herausforderungen und Möglichkeiten dieser „Gabe“ besprochen und Fragen dazu beantwortet.

Der Kurs „Bio-Bilder - ein Bild wird lebendig!“ (Nummer 192-20500, 36 Euro pro Person) unter Leitung von Pelayo Horacio findet ab Donnerstag, 10. Oktober, von 18.30 bis 21.30 Uhr zwei Mal im VHS-Raum 4 (Eingang Archiv) mit 8 bis 10 Teilnehmern statt. Zum Inhalt: In diesem Kurs malen die Teilnehmer ein Bild mit Naturmotiven und stellen ihren eigenen Bilderrahmen her. Erde und Naturmaterialien werden aufgebracht, sodass er bepflanzbar ist. Es entsteht ein gemaltes Bild, welches „lebt“. Die Pflanzen können getauscht werden und das Bild kann sich so verändern. Die Rahmen werden vom Kursleiter vorproduziert, sodass man direkt mit den Bildern anfangen kann. Außerdem gestellt werden Pinsel, Farben, Holz, Erde, Folie. Materialkosten von 30 Euro sind am ersten Kurstag bar an den Dozenten zu entrichten. Am zweiten Termin bitte Pflanzen mitbringen.

Im Kurs Freies Singen (Nummer 192-20801, 30 Euro pro Person) unter Leitung von Katrin Silbereisen lassen die 10 bis 20 Teilnehmer alte und bekannte Lieder und Weisen erklingen und erfreuen sich am Singen in der Gemeinschaft. Die sechs Termine sind immer sonntags ab 13. Oktober von 17 bis 18.30 uhr im VHS-Raum 1 (erstes Obergeschoss).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen