Sandbienen in der Weitsprunganlage entdeckt

Lesedauer: 1 Min

Die Weitsprunganlagen wurden mit schwarzer Folie abgedeckt.
Die Weitsprunganlagen wurden mit schwarzer Folie abgedeckt. (Foto: Wolfgang Heyer)
Redaktionsleiter

Die Weitsprunganlagen im Döchtbühlstadion sind am Montagmorgen mit schwarzer Folie abgedeckt worden. Wie die SZ in Erfahrung bringen konnte, sollen in den Anlagen sogenannte Sandbienen entdeckt worden sein. Die Tiere sind nur ein paar Millimeter groß. Diese Gattung der Bienen ist nicht gefährlich. Die Sandbienen stehen gleichwohl unter Naturschutz. Anscheinend können die Weitsprunganlagen trotz der Sandbienen weiterhin genutzt werden. Eine Presseanfrage am Montag an die Stadt blieb bis zum Abend unbeantwortet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen