Ruderverein Waldsee wählt neue Vorstandsmitglieder

Lesedauer: 4 Min
 Das neue Trainer- und Ausschussteam des Rudervereins Waldsee 1900 für das Jahr 2019.
Das neue Trainer- und Ausschussteam des Rudervereins Waldsee 1900 für das Jahr 2019. (Foto: Ruderverein Waldsee)
Schwäbische Zeitung

Bei der Jahreshauptversammlung des Rudervereins Bad Waldsee ist es zu einigen Wechseln im Vorstand gekommen. So stellen sich Jugendleiter Leo Seebold, Ralf Rothenberger als Vorstand Finanzen und Michael „Bebo“ Wiest als Vorstand Sport nicht mehr zur Wahl.

Zuvor blickten der Vorsitzende Dieter Seebold und knapp 40 Mitglieder im Clubraum des Rudervereins (RVW) auf das vergangene Jahr zurück. Seebold betonte dabei das hohe Arbeitspensum, das die Mitglieder des Rudervereins im Jahr 2018 leisteten. So renovierten sie die Umkleideräume, organisierten die Ruderbundesliga in Waldsee, die zwei Wochen später stattfindende Ruderregatta und übernahmen die Bewirtung des „Adventshüttele“ auf dem Rathausplatz. Besonders wichtig war Seebold, dass technische Schwierigkeiten beim Einzug der Mitgliedsbeiträge nicht das sonst außergewöhnliche Jahr 2018 trüben. Es sei völlig menschlich, dass Fehler passieren, vor allem auch im Ehrenamt, sagte er.

Michael „Bebo“ Wiest berichtete von den sportlichen Erfolgen des Rudervereins. Dabei hob er die 3. Plätze von Sebastian Wenzel auf der Deutschen Sprintmeisterschaft und Sina Scheffold auf der Landesmeisterschaft hervor. Mit 32 Siegen bei 16 besuchten Regatten konnte der Vorjahreswert des RVW deutlich verbessert werden. Wiest stellte sich nach elf Jahren Vorstandstätigkeit nicht mehr zur Wahl. Die Mitglieder wählten Sebastian Wenzel zu seinem Nachfolger als Vorstand Sport. Auch Jugendleiter Leo Seebold legte sein Amt nach drei Jahren nieder. Sein Nachfolger wurde Niklas Wiest, dessen Stellvertreter ist Fabian Wiest. Leo Seebold übernimmt künftig die Aufgaben des Pressesprechers.

Auch Ralf Rothenberger stellte sich nach 21 Jahren als Vorstand Finanzen nicht mehr zur Wahl. Er bestätigte Seebold darin, dass das Jahr 2018 wirtschaftlich äußerst erfolgreich für den RVW verlief. Grund dafür war vor allem ein toller Umsatz bei der Ruderbundesliga sowie der Rekordumsatz bei der Ruderregatta. Bei den Wahlen bestimmten die Mitglieder Birgit Falter zum neuen Vorstand Finanzen.

Neu gewählt wurden außerdem Michael Haage als Vertreter der Mitglieder Ü18 mit besonderer Aufgabe „Finanzen“ und Johannes Wiest als stellvertretender Vorsitzender. In ihren Ämtern bestätigt wurden Schriftführerin Linde Lang, die Vertreter Ü18 Monika Scheffold und Tobias Neubrand, die Kassenprüfer Ralf Steinmayer und Thomas Stärk, Trainer Michael Wiest, Werner Schmidt und Sebastian Wenzel.

Für ihre langjährige Vorstands- und Ausschussarbeit ehrte Dieter Seebold am Ende Ralf Rothenberger und Michael „Bebo“ Wiest. Der Vorsitzende überreichte sowohl Ralf Rothenberger (23 Jahre Vorstandstätigkeit) als auch „Bebo“ Wiest (mehr als 20 Jahre Trainer- und Vorstandstätigkeit) die Goldene Ehrennadel des Vereins für besondere Verdienste um den Verein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen