Riskanter Überholvorgang misslingt: B30 nach schwerem Unfall über Stunden gesperrt

Lesedauer: 3 Min
So sah das Auto nach dem Unfall aus.
So sah das Auto nach dem Unfall aus. (Foto: Elmar Grathwohl)

Zwischen Oberessendorf und Bad Waldsee hat es am Dienstagnachmittag einen Unfall gegeben. Die B30 war mehrere Stunden gesperrt.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 13 Uhr. Ein 36-jähriger Porsche-Fahrer befuhr die Bundesstraße von Bad Waldsee kommend in Richtung Oberessendorf. Nach der Ortsdurchfahrt Englerts scherte er rund 400 Meter vor einer unübersichtlichen Rechtskurve nach links aus, um eine Fahrzeugkolonne, die sich hinter einem Lastwagen gebildet hatte, zu überholen.

Noch bevor der Porsche-Fahrer seinen Überholvorgang beenden konnte, kam ihm eine 42-jährige BMW-Lenkerin entgegen, die stark abbremsen musste, um eine Kollision zu verhindern.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Beim Wiedereinscheren verlor der 36-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte der Wagen gegen einen Baum und überschlug sich anschließend.

Für den schwer verletzten, aber ansprechbaren und nicht eingeklemmten Autofahrer war ein Rettungshubschrauber samt Notarzt zur Erstversorgung am Unfallort im Einsatz, ein Rettungswagen brachte den Verletzten schließlich in ein Krankenhaus.

Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen musste die B30 zwischen Englerts und Oberessendorf voll gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen