Freuen sich über die erneute Auszeichnung (von links): Konrektorin Diana Criste, BORS-Lehrer Philipp Will und Schulleiter Holge
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (von links): Konrektorin Diana Criste, BORS-Lehrer Philipp Will und Schulleiter Holger Kläger. (Foto: Realschule Bad Waldsee)
Schwäbische Zeitung

Zum dritten Mal in Folge wird die Realschule Bad Waldsee in der IHK-Region Bodensee-Oberschwaben mit dem „Berufswahl-Siegel Baden-Württemberg“ (BORIS) ausgezeichnet. „Dies stellt eine hohe Auszeichnung und Wertschätzung für unsere schulische Arbeit und Struktur in Sachen ,Berufsorientierung an der Realschule’ dar“, sagt Schulleiter Holger Kläger.

Seit mehr als zehn Jahren haben Schulen die Möglichkeit, an der landesweiten Zertifizierung durch die IHK teilzunehmen. Die zum dritten Mal verliehene BORIS-Auszeichnung an die Realschule Bad Waldsee hat eine Gültigkeit von weiteren fünf Jahren. Eine Jury mit Vertretern aus Unternehmen, Schulen und Bildungsberatern prüft das Angebot und Engagement der Schulen vorab und bewertet dieses anhand eines einheitlichen Kriterienkatalogs. Die hohe Einsatzbereitschaft und die Entwicklung von neuen Wegen in der Berufsorientierung an der Realschule Bad Waldsee seien hiermit belohnt worden, heißt es.

Berufswahlhilfewochen, das Konzept der Gewaltprävention, der Besuch des Wirtschaftsmuseums und die Evaluation der Elternarbeit seien nur einige Bereiche des ausgezeichneten Engagements. Die Realschule Bad Waldsee ist nach eigenen Angaben sehr stolz über diese Anerkennung und werde auch weiterhin ihr Bestes in Sachen Berufsorientierung für ihre Schüler geben.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen