Oswina und Karl Dachs aus Bad Waldsee feierten diamantene Hochzeit

Lesedauer: 2 Min
 Bürgermeister Matthias Henne (rechts) gratuliert Oswina und Karl Dachs zur Diamantenen.
Bürgermeister Matthias Henne (rechts) gratuliert Oswina und Karl Dachs zur Diamantenen. (Foto: Stadt/Brigitte Göppel)
Schwäbische Zeitung

Das außergewöhnliche Jubiläum der diamantenen Hochzeit haben in der vergangenen Woche Oswina und Karl Dachs feiern können. Bürgermeister Matthias Henne stattete dem Jubelpaar einen Besuch ab, gratulierte und überreichte einen Geschenkkorb mit regionalen und fair gehandelten Produkten, zwei Citybus-Fahrscheine, eine Glückwunschkarte von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und eine Glückwunschkarte der Stadt Bad Waldsee. Laut Mitteilung der Stadt war das Gratulieren nur mit großem Abstand möglich, aber dafür umso herzlicher.

Auch die Familie war zum Gratulieren gekommen. Sobald die Corona-Krise überstanden sei, werde ein großes Fest gefeiert. Karl Dachs ist ein waschechter Waldseer. Seine Frau Oswina, von allen Osi genannt, eine „Reingeschmeckte“, wie sie selber lachend sagt: „Ich stamme aus Mennisweiler.“ Das Paar hat vier Kinder, drei Söhne und eine Tochter. Mittlerweile bereichern zehn Enkelkinder und seit acht Monaten auch der kleine Urenkel Julian das Leben der beiden.

Neben der Familie sei auch die Feuerwehr stets ein wichtiger Bestandteil des Lebens der beiden gewesen. Oswina Dachs kümmerte sich um die „Feuerwehr-Wirtschaft“, Karl Dachs war aktiver Feuerwehrmann.

Ein gemeinsames Hobby des Paars sind Gartenzwerge. Mittlerweile zählen etwa 250 Stück zu dem beeindruckenden Fundus. Die meisten stehen im Vorgarten – derzeit sogar mit Mundschutz. Besonderheiten im Garten sind auch die Modelle des Wurzacher Tors und der Kirche St. Peter.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade