Neue Gesichter im Vorstand

Lesedauer: 4 Min

Der neue Vorstand (von links): Michaela Spehle (neuer Kassenwärtin), Monika Konrad (Kassenprüfer), Bea Grimm (Beisitzer), Sonja
Der neue Vorstand (von links): Michaela Spehle (neuer Kassenwärtin), Monika Konrad (Kassenprüfer), Bea Grimm (Beisitzer), Sonja Bendel (Kassenprüfer), Ansa Hauswald (bisherige Schriftführerin), Petra Wespel (bisherige Kassenwärtin), Carmen Lang ( neue 2. Vorsitzende), Mathias Konrad (neuer 1. Vorsitzender), Volker Jedelhauser (neuer Schriftführer), Regine Rist (bisherige 1. Vorsitzende) auf dem Bild fehlt Heidrun Haibel (bisherige 2. Vorsitzende). (Foto: Förderverein Abt-Hermann-Vogler-Schule Haisterkirch)
Schwäbische Zeitung

Einige Veränderungen haben die Vorstandswahlen des Fördervereins der Abt-Hermann-Vogler-Schule Haisterkirch ergeben. Da sich laut Pressemitteilung einige Amtsträger nicht mehr zur Wahl stellten, waren die Posten des ersten und zweiten Vorsitzenden, des Kassenwarts und des Schriftführers neu zu besetzen. Nach kurzer Beratung wurden einstimmig gewählt: der erste Vorsitzende Mathias Konrad, die zweite Vorsitzende Carmen Lang, Kassenwartin Michaela Spehle, Kassenprüfer sind nun Monika Konrad und Sonja Bendel, sowie die Beisitzer Beate Grimm und Frau Boeckh.

Das Musical im vergangenen Jahr sei zum ersten Mal wegen des schlechten Wetters verschoben worden, berichtete die ehemalige Vereinsvorsitzende Regine Rist noch vor den Wahlen. Trotzdem sei es gut besucht gewesen. Auch die Organisation habe gut geklappt: Angefangen von der Technik bis hin zu den helfenden Eltern, der Lehrerschaft und den Vereinen packten alle mit an und es wurde ein unvergessliches Erlebnis. Auch die Teilnahme an den Lichtmomenten war ein Erfolg, heißt es in der Pressemitteilung.

Der Förderverein hat im vergangenen Jahr beim Adventskalender der Volksbank Allgäu-Oberschwaben teilgenommen. Und tatsächlich versteckte sich hinter einem Türchen ein Betrag in Höhe von 1000 Euro für die Abt-Herrmann-Vogler-Schule. Davon wurde für die Schule ein Zelt für Veranstaltungen angeschafft. Im Rahmen der Projektwoche machte die gesamte Schule dieses Jahr einen Ausflug ins Bauernhausmuseum nach Kürnbach. Der Ausflug wurde vom Förderverein finanziert.

Auch die Vorbereitungen für das sind in vollem Gange. An diesem wird sich der Förderverein wieder maßgeblich beteiligen. Außerdem wird den Schülern der Abt-Hermann-Vogler-Schule ein Wandertag mit Verpflegung finanziert. Auch an den Lichtmomenten wird sich der Förderverein wieder beteiligen sowie am für 2019 geplanten Schulfest. Die Aufgabe des Vereins ist laut Pressemitteilung, die Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Eltern, Schülern, Schulträgern und Freunden der Schule zu fördern. Außerdem gewährt der Förderverein Zuschüsse für zusätzliche Lehr- und Lernmittel, aber auch für bedürftige Familien, damit deren Kinder an Ausflügen teilnehmen können und ausreichend Schulmaterial zur Verfügung haben.

Petra Wespel trug im Anschluss den Kassenbericht vor. Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte ein Jahresüberschuss erwirtschaftet werden. Die Kassenprüfer konnten eine gute Führung der Kasse bestätigen. Die Ortsvorsteherin Rosa Eisele übernahm die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig angenommen wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen