Mitwirkende im neuen Kulturbeirat gesucht

 Ein Kulturbeirat soll in Bad Waldsee künftig Kunst und Kultur stärken und weiterentwickeln.
Ein Kulturbeirat soll in Bad Waldsee künftig Kunst und Kultur stärken und weiterentwickeln. (Foto: Stadt Bad Waldsee)
Schwäbische Zeitung

Kunst und Kultur in Bad Waldsee sollen durch die Unterstützung eines neu gegründeten Kulturbeirats künftig noch besser vernetzt werden, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Die Bündelung kompetenter Netzwerke soll demnach dazu beitragen, die ganze Bandbreite der Kunst und Kultur zu stärken und weiterzuentwickeln.

Neben ständigen Vertretern aus dem Gemeinderat, der allgemeinbildenden Schulen und der Verwaltung soll die Arbeitsgruppe mit folgenden Positionen besetzt werden, die themen- oder projektbezogen hinzugezogen werden können. Sparte 1: Kleinkunst und Theatergruppen; Spart 2: instrumentales Vereinsangebot, Chorgesang sowie Orchester, Bands, Musikschulen, Musikfestivals und Solokünstler; Sparte 3: Tanzgruppen und Ballett; Sparte 4: Literatur; Sparte 5: Archivwesen, Sparte 6: Film; Sparte 7: Museen regionalgeschichtlich, heimatkundlich, Kunst, naturwissenschaftlich, technisch, kulturgeschichtlich; Sparte 8: Ausstellungsflächen in öffentlichen Gebäuden, Kunst am Bau sowie private Galerien, Kunstvereine und Solokünstler; Sparte 9: Einrichtungen Jugendkultur, interkulturelle Kulturvereine /-initiativen und soziokulturelle Zentren; Sparte 10: Geschichts- und Heimatvereine, Gedenkstätten sowie Veranstaltungen der Brauchtumspflege, Fasnet, Volks- und Heimatfeste und kirchliche Feste und Sparte 11: Volkshochschule, und sonstige kulturelle Bildungsangebote.

Der Gemeinderat habe jüngst eine Geschäftsordnung beschlossen, in der die Aufgaben und Arbeitsweise des Kulturbeirats geregelt sind. Diese ist unter https://www.bad-waldsee.de/info/kulturbeirat/ nachzulesen.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen