Mensa-Halle soll ab März saniert werden

Lesedauer: 2 Min
 Die Sporthale im Mensa-Gebäude soll ab 4. März 2019 saniert werden.
Die Sporthale im Mensa-Gebäude soll ab 4. März 2019 saniert werden. (Foto: Wolfgang Heyer)
Redaktionsleiter

Über die Sanierung der Mensa-Halle auf dem Döchtbühl wird der Verwaltungsausschuss in seiner nächsten öffentlichen Sitzung am kommenden Dienstag, 4. Dezember, ab 18 Uhr im Sitzungssaal im Rathaus diskutieren.

Wie aus der Sitzungsunterlage hervorgeht, soll die Beseitigung des Wasserschadens im Sockelgeschoss des Gebäudes am 4. März 2019 beginnen. Damit bestätigten sich die Informationen der „Schwäbischen Zeitung“, die bereits Anfang Oktober über den potentiellen Sanierungsbeginn („Wird die Mensa-Halle ab März saniert?“, 3. Oktober), berichtete. Die Halle könnte demnach erst im Januar 2020 wieder geöffnet werden. So lange würden die Bauarbeiten andauern und so lange würde die Halle dem Schul- und Vereinssport folglich nicht zur Verfügung stehen. Die Kostenberechnung beläuft sich laut Sitzungsvorlage auf circa 950 000 Euro.

Auch die Haushaltssatzung 2019 wird in der Sitzung des Verwaltungsausschuss am Dienstagabend diskutiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen