Kontaktpflege zur Jugend des SV Haisterkirch

 Vereinsmützen als Weihnachtspräsent 2021.
Vereinsmützen als Weihnachtspräsent 2021. (Foto: SVH-Jugendabteilung)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

SVH-Jugendleiter Christian Staiger musste die geplanten Weihnachtsfeiern absagen, denn die Entwicklung der Corona-Pandemie machte alle Vorhaben zunichte. Eine andere Lösung musste gefunden werden, um die Kontakte zu den fußballbegeisterten Mädchen und Jungen des SV Haisterkirch zu pflegen.

Die Jugendleitung machte sich auf die Suche nach Sponsoren, um den zahlreichen Fußballnachwuchs mit Weihnachtsgaben bescheren und beglücken zu können. Immerhin benötigte man 160 Präsente. Mit Edeka Haidorf (Filialen in Bad Waldsee, Oberessendorf und Wiggensbach) und der Firma SAO Solartechnik Allgäu-Oberschwaben wurden zwei Unternehmen gefunden, deren Chefs sich besonders spendierfreudig zeigten.

So konnte noch eine große Bestellung von SVH-Vereinsmützen in Auftrag gegeben werden. Ein ideales Geschenk, um so auch die Verbindung zum Verein dokumentieren zu können. Bei den letzten, noch möglichen Trainingseinheiten im Freien konnten dann Mitte Dezember zur Freude des Fußballnachwuchses die Mützen ausgeteilt werden.

Bambini-Trainer Markus Aßfalg und Jugendleiter Christian Staiger besuchten noch eine Reihe der SVH-Jugendlichen zuhause, um die Mützen rechtzeitig zu übergeben.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie