Klarer Sieg der TG Bad Waldsee nach furchtbarem Beginn

Lesedauer: 3 Min
 Bad Waldsees Volleyballerinnen haben mit 3:1 in Stuttgart gewonnen.
Bad Waldsees Volleyballerinnen haben mit 3:1 in Stuttgart gewonnen. (Foto: Thorsten Kern)
Schwäbische Zeitung

Ein kurioses Spiel hat die Handvoll Fans erlebt, die sich am Samstagabend auf den Weg nach Stuttgart-Vaihingen gemacht hatte. Beim TSV Georgii Allianz Stuttgart II gewann die TG Bad Waldsee die Partie in der Volelyball-Oberliga mit 3:1 (25:4, 24:26, 17:25, 24:26) – auch wenn es zunächst überhaupt nicht danach aussah.

Für die TG war es das erste Spiel ohne die Leistungsträgerin Maya Wollin. Diese wurde im ersten Durchgang schmerzlich vermisst. Mit 13:0 gingen die Gastgeber in Führung. Die Waldseerinnen hatten neben massiven Problemen in der Annahme auch keine Durchschlagskraft im Angriff und schafften es nicht, die Stuttgarter unter Druck zu setzen. Diese nutzen die Schwäche der TG clever aus, machten keine Fehler und gewannen den ersten Satz nach knapp 15 Minuten mit 25:4.

Wie ausgewechselt spielten die Bad Waldseer von Simon Scheerer ab dem zweiten Durchgang. Die Annahme stabilisierte sich und auch im Angriff punkteten die TG-Spielerinnen nun. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das die Waldseerinnen im Schlussspurt knapp für sich entschieden. Im dritten Durchgang hatten die Gastgeber ihr Tief, während die Gäste souverän aufspielten. Mit 14:4 gingen die Waldseerinnen in Führung und dominierten das Spiel. Doch diese Führung hielt nicht lange. Mit neun Aufschlägen kämpfte sich Stuttgart heran. Das unerklärliche Auf und Ab beider Teams setzte sich fort. Die Gastgeberinnen schafften es nicht, den Schwung aus dieser Serie mitzunehmen. Die Waldseerinnen spielten nach einem kurzen Aussetzer stark weiter und gewannen auch den dritten Durchgang.

Im letzten Satz des Tages sahen die Zuschauer erneut ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften zeigten aus einer nun sicheren Annahme immer wieder gute Angriffe. Die letzten Ballwechsel entschied die TG nach hartem Kampf für sich und gewann letztlich mit 3:1. Trotz starker Leistungsschwankungen fand Bad Waldsee immer wieder ins Spiel zurück und landete trotz knapper Besetzung einen wichtigen Sieg.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen