Kita-Gebühren werden zunächst ausgesetzt, aber vielleicht nachträglich erhoben

Lesedauer: 3 Min
 Wegen der Corona-Pandemie werden die meisten Kinder Zuhause betreut. Im April sollen die Gebühren ausgesetzt, möglicherweise ab
Wegen der Corona-Pandemie werden die meisten Kinder Zuhause betreut. Im April sollen die Gebühren ausgesetzt, möglicherweise aber zu einem späteren Zeitpunkt dennoch erhoben werden. (Foto: dpa/Uwe Anspach)

Wegen der Corona-Krise sind Kitas und Schulen geschlossen, die meisten Kinder werden zu Hause betreut. Was passiert mit den Kita-Gebühren, fragen sich derzeit viele Eltern – auch in Bad Waldsee. Die „Schwäbische Zeitung“ hat bei der Stadtverwaltung nachgefragt, ob in der Kurstadt ähnlich wie in Aulendorf und anderen Städten im Land die Kita-Gebühren für April ausgesetzt werden.

„Der Gemeindetag und der Städtetag Baden-Württemberg haben sich in Abstimmung mit den Kirchen im Land darauf verständigt, den Einzug der Elternbeiträge und Kindergartengebühren für den Monat April zunächst auszusetzen“, teilt die Stadt mit. Und weiter: „Die Kommunen im Landkreis Ravensburg haben sich am Dienstag, 24. März, gemeinsam auf eine einheitliche Linie geeinigt und beschlossen, dieser Empfehlung nachzukommen.“ Somit werden also auch in Bad Waldsee im April die Kita-Gebühren ausgesetzt.

Die Stadt machte aber im SZ-Gespräch darauf aufmerksam, dass es möglich sein kann, dass die Gebühren jedoch zu einem späteren Zeitpunkt nachträglich entrichtet werden müssen. Eine abschließende Entscheidung von Gemeindetag, Städtetag und den Kirchen gebe es dazu aktuell noch nicht, diese werde zu einem späteren Zeitpunkt getroffen.

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart teilte in einem Brief an Eltern von Kindergartenkindern mit (der Brief liegt der SZ vor), dass Eltern von Kindern, die in einer Notbetreuung betreut werden, auch im April ein Beitrag zu entrichten haben. „Dieser wird im Nachgang anteilig je nach Inanspruchnahme berechnet und in Rechnung gestellt“, heißt es in dem Schreiben.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen