Kirchenchor St. Peter und Paul erhält Förderzuschlag

 Kurz vor Corona: Konzert des Kirchenchores St. Peter und Paul Reute am 1. März 2020.
Kurz vor Corona: Konzert des Kirchenchores St. Peter und Paul Reute am 1. März 2020. (Foto: Kirchenchor St. Peter und Paul)
Schwäbische Zeitung

Chorarbeit in Corona-Zeiten ist eine herausfordernde Aufgabe die sich lohnt, auch für den Kirchenchor St. Peter und Paul Reute. Unter der Leitung von Bernadette Behr übernehmen seit Mai 2020 bis auf weiteres Sängerinnen und Sänger des Chores in jeweils zulässiger Gruppengröße Kantorendienste in Sonntagsgottesdiensten und Andachten. Ein- bis mehrstimmige geistliche Lieder und Schola-Gesänge bereichern regelmäßig und zuverlässig die musikalische Ausgestaltung der Gottesdienste.

Darüber hinausgehend treten seit Mai 2020 und bis auf weiteres an kirchlichen Hochfesten, an Feiertagen, in Live-Stream-Gottesdiensten und im Rahmen konzertanter kirchenmusikalischer Angebote der Seelsorgeeinheit Ensembles des Chores auf. Zwei- bis vierstimmige Messen, Choräle, Motetten und neues, geistliches Liedgut werden a Capella, begleitet von der Orgel, dem E-Piano, einem Streicherensemble oder einem Bläserensemble zur Aufführung gebracht.

Viele Sängerinnen und Sänger des Chores lassen sich seit Ausbruch der Pandemie auf einen durch Corona bedingten Einsatz der anderen Art ein. Flexibilität, Souveränität, musikalische und sängerische Sicherheit, hohe Konzentration und Rücksichtnahme werden zum Wohlklang der Kantoren- und Ensemblegesänge eingebracht. Dabei sind nur wenige und kurze Probephasen möglich. Die Vorbereitung zu Hause ist unumgänglich.

Wenngleich die Chorgemeinschaft seit März 2020 nur virtuelle Gemeinsamkeiten erfährt, hat sich durch dieses Wirken ein verlässliches und tragendes Netzwerk über die Chorgemeinschaft gelegt. Dieses gibt Sicherheit und Zuversicht für die Zeit während und nach Corona.

Auf Initiative des Bischöflichen Ordinariates Rottenburg-Stuttgart ist das Förderprogramm „Chöre kontern Corona“ entstanden. Das Programm unterstützt und fördert Kirchenchorarbeit vor Ort. Erwachsenenchöre erhalten für dokumentierte und geplante Projekte im Zeitraum zwischen 1. April 2021 bis 18. April 2022 8 Euro pro aktivem Mitglied. Für bisherige und künftige Projekte erhielt der Kirchenchor St. Peter und Paul Reute mit 45 gemeldeten Mitgliedern 360 Euro Förderung.

Jede aktive Kantorin / jeder aktive Kantor erhält nun einen Zehn-Euro-Gutschein der ortsansässigen Gastronomie. Ein Anschub für die lange vermisste Chor-Geselligkeit aber auch für die Gastronomie vor Ort. Ein kleiner Restbetrag verbleibt in der Chorkasse und kommt damit auch jenen Sängerinnen und Sängern zu, die sich bedingt durch gesundheitliche Risikofaktoren nicht aktiv beteiligen konnten beziehungsweise können.

Beteiligte Chöre werden zu Ideengebern für Interessierte. Unter www.choere-kontern-corona.de/ werden Berichte veröffentlicht.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Am Samstag ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 29 der Fahrer eine Ducati-Motorrads leicht verletzt worden.

Landwirt gerät im Allgäu mit Kopf in Hubschrauber-Rotor

Ein Landwirt ist an einer Alm im Allgäu mit seinem Kopf in den Heckrotor eines Hubschraubers geraten und hat sich dabei lebensgefährlich verletzt.

Der 44-Jährige hatte am vergangenen Freitag einen Lastenhubschrauber nahe der Almhütte Bolgenalpe (Landkreis Oberallgäu) angefordert, um Material zu transportieren, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Bei der Landung geriet er aus bislang ungeklärter Ursache in den Heckrotor und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Der Lehrerverband ist gegen ein Ende der Maskenpflicht an Schulen.

Corona-Newsblog: Baden-Württemberg will Maskenpflicht vereinfachen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 7.000 (498.250 Gesamt - ca. 481.200 Genesene - 10.076 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.076 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 23,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 45.100 (3.715.

Mehr Themen