Kirbe: Jugendfeuerwehr löscht den Brand

Lesedauer: 3 Min
 Die Jugendfeuerwehr im Einsatz.
Die Jugendfeuerwehr im Einsatz. (Foto: Feuerwehr Bad Waldsee)
Schwäbische Zeitung

Am Samstagnachmittag hat die Jugendfeuerwehr der Feuerwehr Bad Waldsee ihre Kirbeübung abgehalten und eröffnete damit das Kirbe-Wochenende in Bad Waldsee.

Die Kirbeübungen sind seit jeher eine Darbietung für die Bevölkerung, dass die Stadt eine einsatzfähige Feuerwehr unterhält. Dem schließt sich auch die Jugendfeuerwehr Bad Waldsee an und eröffnete das Kirbewochenende am Samstag um 14 Uhr mit ihrer Übung am Feuerwehrgerätehaus im Ballenmoos, wie die Feuerwehr in einer Pressemeldung mitteilt.

Übungsszenario war ein in Brand geratenes Landwirtschaftliches Fahrzeug, der Fahrer des Häckslers konnte sich noch retten und hatte den Notruf abgesetzt. Übungsleiter Sascha Löchle rückte mit zwei Löschfahrzeugen an. Die Besatzung der Jugendfeuerwehr nahm den Löschangriff mit 4 C-Rohren vor und sicherte ein angrenzendes Gebäude mittels Riegelstellung. Nach der erfolgreichen Übung traten die Jugendlichen an und erhielten lobende und dankende Worte von Bürgermeister Roland Weinschenk und Gesamtkommandant Alois Burkhardt.

Danach hielt die Jugendfeuerwehr traditionell ihre Hauptversammlung ab. Stadtjugendwart Christoph Lemmle legte in seinem Tätigkeitsbericht Rechenschaft ab. Im vergangenen Jahr wurden 27 Übungsabende abgehalten und an zahlreichen Veranstaltungen, wie Orientierungsfahrt, Orientierungslauf, Badminton-Turnier, Tag der offenen Tür und dem Kreiszeltlager teilgenommen. Zwei Jugendliche wechseln zur Aktiven Wehr, acht weitere schieden aus privaten Gründen beziehungsweise altershalber aus. Jedoch konnten vier neue Mitglieder gewonnen werden, womit die Mannschaftsstärke nun 20 Jugendliche beträgt, davon sind vier Mädchen.

Bei den anstehende Wahlen wurde der amtieren Stadtjugendwart Christoph Lemmle wieder gewählt. Sein Stellvertreter Sascha Löchle stellte sich nach dreijähriger Amtszeit nicht mehr zur Wahl. Als Nachfolger konnte Jugendwart Nick Horvat gewonnen werden, welcher in der Wahl bestätigt wurde. Steffen Spehn wurde zum Jugendwart gewählt. Insgesamt besteht das Betreuerteam nun aus 6 Mitgliedern aus 4 Einsatzabteilungen der Gesamtwehr. Nach den Grußworten von Bürgermeister Weinschenk und Kommandant Burkhardt wurde Betreuer Matin Wisser (Wohnortwechsel) und der scheidende Stellvertreter Sascha Löchle verabschiedet. Dank gebührt beiden für die jahrelange Jugendarbeit.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen