Die Kinder waren begeistert von ihren individuellen Insektenhotels. Im Rahmen des Ferienspaß-Programms der Stadt Bad Waldsee nah
Die Kinder waren begeistert von ihren individuellen Insektenhotels. Im Rahmen des Ferienspaß-Programms der Stadt Bad Waldsee nahmen sie an einem „Insektenhotel“-Workshop in der Durlesbachschule in Reute teil. (Foto: Julia Maucher)

Immer mehr Insektenarten sind vom Aussterben bedroht. Dies hat Folgen für das Ökosystem, weshalb unter anderem Wespen und Wildbienen geschützt werden sollten. Um auch schon Kindern deutlich zu machen, wie wichtig Insekten sind, bot das Ferienspaß-Programm der Stadt Bad Waldsee einen „Wir bauen ein Insektenhotel“-Workshop in der Durlesbachschule in Reute an.

Acht Kinder zwischen acht und zwölf Jahren ließen sich für das Programm unter der Kategorie „Naturschutz“ begeistern. „Ich leite diesen Workshop, um den Kindern einen guten mit Umgang der Natur zu vermitteln. Wenn man den Kindern in den jungen Jahren schon zeigen kann, was für eine Rolle die Natur spielt, setzen sie sich auch später eher für die Natur ein“, erklärte Naturschutzreferentin Kerstin Schwarz, die den Workshop mit einem Kollegen durchführte.

Gemeinsam mit den beiden Leitern schliffen die Kinder zunächst Bretter ab. Danach wurden aus den Brettern kleine Häuser zusammengebaut, welche die Kinder selbst zusammennageln durften. Mit einer Pappe als Dach wurde das Insektenhotel schön verziert. Als Schutz vor Vögeln bekam es zudem ein Gitternetz verpasst.

Das Insektenhotel soll hauptsächlich als Zuhause und Überwinterungshilfe für Ohrenwürmer, Wildbienen und Marienkäfer dienen. Mit dem mitgebrachten Füllmaterial wie Tannenzapfen, hohlen Pflanzenstiele, Ästen, Rundhölzern und Blättern konnten die Kinder ihr individuelles Insektenhotel bauen und je nach gewünschter Insektenart die Füllung wählen.

Sowohl die Jungen als auch die Mädchen zeigten ihr handwerkliches Geschick und ihre kreativen Ideen beim Zusammenbauen des Hotels. Sie waren begeistert von den Ergebnissen, die sich sowohl gut als Geschenk für ihre Eltern, als auch als schöne und nützliche Dekoration eignen. Im eigenen Garten können die Kinder anschließend die Bewohner ihres selbst gebauten Hotels beobachten.

„Da ich selber aus Bad Waldsee bin freue ich mich jedes Jahr, bei mehreren Programmen vom Ferienspaß mitzumachen. Der Bau des Insektenhotels gefällt mir sehr gut“, erzählt Max Ackermann. Er freue sich, das Hotel in seinem Garten zu dem bereits gebauten Hornissennest stellen zu können. „Das hier ist eine schöne Ferienbeschäftigung“, sagt er.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen