Kinder bauen „Hochhaus“ für Insekten

Ende August entstand innerhalb von drei Tagen das insektenfreundliche Bauwerk.
Ende August entstand innerhalb von drei Tagen das insektenfreundliche Bauwerk. (Foto: Isabel Sonntag/Stadt Bad Waldsee)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Im Rahmen des Ferienprogramms haben vier Kinder im Jugendhaus Prisma ein „Hochhaus“ für Insekten gebaut.

Die Idee für das Projekt „Wir bauen einen Lebensturm“ entstand während des Bürgerfests und wurde dann kurzfristig in das Ferienprogramm aufgenommen. So entstand Ende August innerhalb von drei Tagen das insektenfreundliche Bauwerk. Die Materialien kamen von Unternehmen aus Bad Waldsee oder wurden selbst gesammelt. Unterstützt wurden die vier jungen Baumeister bei ihrem Projekt durch einen Mitarbeiter des Jugendhauses und durch zwei ehrenamtliche Helfer des NABU-Ortsverbandes Bad Waldsee.

Oberbürgermeister Matthias Henne konnte sich vergangenen Mittwoch selbst vom neusten „Hochhaus“ Bad Waldsees überzeugen und war sehr beeindruckt. Er lobte das tolle Projekt und freute sich, dass die Kinder bereits in jungen Jahren einen wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt leisten.

Der neue Insektenwohnraum kommt mit einem platzsparenden Design daher und konnte, unter anderem durch das wichtige Know-how des NABU und das Verwenden natürlicher Baustoffe, sehr kostengünstig errichtet werden. Die ersten Bewohner werden voraussichtlich im nächsten Jahr einziehen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie