Wurden neu in den JU-Bezirksvorstand gewählt (von links): Timo Baljer,  Vorsitzender Matthäus Bürkle, Ferdinand Lauer und Max K
Wurden neu in den JU-Bezirksvorstand gewählt (von links): Timo Baljer, Vorsitzender Matthäus Bürkle, Ferdinand Lauer und Max Klingele. (Foto: JU)
Schwäbische Zeitung

Die Junge Union Württemberg-Hohenzollern hat mit Matthäus Bürkle einen neuen Bezirksvorsitzenden. Die Delegierten wählten den 23-jährigen Verwaltungswirt aus Bad Wurzach laut Pressemitteilung mit 85 Prozent zum Nachfolger von Fabian Kemmer, der aus beruflichen Gründen nicht mehr antrat.

Bürkle ist zuvor Kreisvorsitzender der Jungen Union Ravensburg gewesen und betont: „Für mich steht ein enger Dialog mit all’ unseren Mitgliedern im Mittelpunkt. Ob analog oder digital, die Junge Union muss Mitmachverband für jeden werden.“ Inhaltlich setzten die rund 100 Delegierten und Gäste sich mit dem Leitthema Nachhaltigkeit auseinander. Für die Junge Union seien ehrgeizige Ziele in der Klimapolitik zur Bewahrung der Schöpfung wichtig, heißt es. Dabei möchte der Bezirksverband eine Brücke zwischen Ökologie und Ökonomie schlagen und somit eine Win-win-Situation für Mensch und Natur schaffen.

Aus den kontroversen, aber konstruktiven Diskussionen hätten sich im Sinne des Leitthemas zahlreiche Forderungen ergeben, beispielsweise die vollständige Elektrifizierung aller deutschen Bahnstrecken bis zum Jahr 2029. Auch der Beschluss des Bezirksverbandes, sich für ein DB-Jahresticket für 1000 Euro sowie für eine verpflichtende CO2 -Kompensation bei Inlandsflügen einzusetzen, habe zu den inhaltlichen Hauptergebnissen des Wochenendes in Rottenburg-Wendelsheim gezählt.

Darüber hinaus wurde in Rottenburg-Wendelsheim der gesamte Bezirksvorstand satzungsgemäß neu gewählt. Mit im Vorstand vertreten sind mit dem Bad Waldseer Stadtrat Maximilian Klingele als Geschäftsführer, dem Berger Timo Baljer als Finanzreferent und Ferdinand Lauer als Beisitzer noch drei weitere JUler aus dem Kreis Ravensburg.

Besonders erfreulich sei die Anwesenheit zahlreicher Gäste auf dem Bezirkstag gewesen. So durfte der Bezirksverband neben Mandatsträgern aus Württemberg-Hohenzollern auch den CDU-Bezirksvorsitzenden Thomas Bareiß, Staatsministerin Widmann-Mauz und den JU Landesvorsitzenden Philipp Bürkle begrüßen und konnte Andreas Jung und Verfasser des Klimaprogramms der CDU/CSU-Fraktion als Hauptredner gewinnen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen