IHK informiert Betreiber von Fotovoltaikanlagen

Schwäbische Zeitung

Die IHK Bodensee-Oberschwaben lädt am Dienstag, 13. April, von 16 bis gegen 16.30 Uhr zu einer Online-Informationsveranstaltung für Fotovoltaik-Anlagenbetreiber rund um das im Dezember 2020 vom Bundestag beschlossene Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2021. Welche Änderungen ergeben sich hieraus für die Eigenversorgung? Was muss man bei der Errichtung von Neuanlagen beachten? Wie geht es mit Anlagen weiter, bei den die EEG-Einspeisevergütung ausläuft?

Diese und weitere Fragen werden bei der Online-Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Photovoltaiknetzwerk Bodensee-Oberschwaben beantwortet. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung zwingend erforderlich. Die Teilnehmer erhalten vor Veranstaltungsbeginn ihre Zugangsdaten (Einwahllink und Einwahl-Code).

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Streeck überrascht von Alarm auf Intensivstationen: „Fehler im Gesundheitssystem“

Der Bonner Virologie-Professor Hendrik Streeck warnt vor einem härteren Lockdown mit Ausgangssperren. „Dadurch feuern wir das Infektionsgeschehen weiter an“, sagte Streeck im Videocast „19 – die Chefvisite“.

Aktuell infizierten sich laut RKI vor allem sozial Schwache in beengten Wohnverhältnissen. Bei einer Ausgangssperre „können die sich nicht Corona-konform aus dem Weg gehen“, so Streeck.

Seine Forderung: „Wir schaffen sichere Bereiche draußen, wo die Menschen sich treffen können, anstatt sie weiter zusammenzudrängen.

 Immer mehr Landkreise ziehen aufgrund der hohen Inzidenzwerte die Notbremse. Im Ostalbkreis ging der Wert zwar ebenfalls rauf,

Inzidenzwert im Ostalbkreis schnellt nach oben – Ausgangssperre im Nachbarkreis

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Ostalbkreis erneut in die Höhe geschnellt. In den vergangenen Tagen nahm der Wert ab. Am Donnerstag lag er noch bei 128. Am Folgetag berichtet das Landesgesundheitsamt im aktuellen Lagebericht von einer Inzidenz von knapp 153.

In Aalen ist der Wert der aktiven Fälle, ähnlich dem Vortag, erneut vergleichsweise stark angestiegen. 17 weitere kamen am Donnerstag hinzu. Aktuell sind dort 244 Bewohner positiv auf das neuartige Coronavirus getestet.

Impftermin-Ampel: Schwäbische.de muss Service leider einstellen

Wochenlang hat die Impftermin-Ampel Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Die große Beliebtheit bringt das Konzept aber an technische Grenzen - das hat nun Konsequenzen.

Das Problem: In Deutschland wird endlich gegen das Corona-Virus geimpft - und viele Menschen wollen einen Impftermin. Doch der Impfstoff ist knapp, die Buchung eines Termins glich vor allem zu Beginn der Impfkampagne einem Glücksspiel.

Um Menschen auf der Suche nach einem Impftermin zu helfen hat Schwäbische.

Mehr Themen

Leser lesen gerade