Historische Vortragsreihe: Experte spricht über eisernen Mann von Waldsee

Lesedauer: 2 Min
 Dominik G. Sieber vom erzbischöflichen Archiv Freiburg (links) und Stadtarchivar Michael Tassilo Wild beim Vortrag „Denen Gott
Dominik G. Sieber vom erzbischöflichen Archiv Freiburg (links) und Stadtarchivar Michael Tassilo Wild beim Vortrag „Denen Gott genad“. (Foto: Isabel Jäger)
Schwäbische Zeitung

Den Auftakt der historischenVortragsreihe im Stadtarchiv machte am 5. Februar der Gastreferent Dominik G. Sieber vom erzbischöflichen Archiv Freiburg (links) unter dem Titel „Denen Gott genad“ mit seinen Ausführungen zu den Besonderheiten oberschwäbischer Begräbniskultur in Mittelalter und früher Neuzeit.

Der reich bebilderte Vortrag erläuterte nach Angaben der Stadt neben Pestgräbern, Außenfriedhöfen und Grabdenkmälern auch einzigartige Objekte wie den Saulgauer Klappsarg oder den eisernen Mann von Waldsee, ein herausragendes Epitaph in der Kirche St. Peter. In der Aussprache sei auf zahlreiche lokale Besonderheiten der Sepulkralkultur eingegangen wurde. Zukünftig würden sich Gastreferenten und der Stadtarchivar Michael Tassilo Wild (rechts) mit den Vorträgen in der Veranstaltungsreihe abwechseln, um den Zuhörern ein möglichst breites Spektrum an Themen bieten zu können, heißt es. Der nächste Vortrag findet am 11. Mai um 19 Uhr im Stadtarchiv zum Thema „Für den wahren Glauben!“ statt.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen