Große Arien der Unterhaltung sind am Samstag im Maximilianbad zu hören

Lesedauer: 2 Min
Leila Trenkmann
Leila Trenkmann (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die Konzertsopranistin Leila Trenkmann aus Ravensburg wird am Samstag, 17. März, um 19.30 Uhr im Maximilianbad Bad Waldsee Lieder und Arien aus großen Filmen und Operetten singen.

Laut Pressemitteilug soll es ein „Querschnitt“ sein. So würden neben bekannten Werke auch solche zu hören sein, die nur selten in einer solchen Formation erklingen. Es gelte einzutauchen in eine Welt der Musik, die eine „Traumwelt“ in sich zu bergen scheint. Am Klavier wird an diesem Abend der Bad Waldseer Organist und Chorleiter Hermann Hecht begleiten, der gleichzeitig auch die Moderation dieses Abends übernehmen wird.

Leila Trenkmann war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes, zugleich auch Preisträgerin der Musikhochschule Mannheim. Heute ist sie tätig als Gesangspädagogin in Ravensburg und Umgebung. Weiter wirkt sie bei vielen Aufführungen und Konzerten im gesamtdeutschen Raum als namhafte Solosopranistin mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen