Gestricktes kaufen als Hilfe für die Mission Ifunda in Tansania

Lesedauer: 2 Min
Dank vieler ehrenamtlicher Helfer ermöglichte die Familie Blaser bereits viele Projekte in Tansania.
Dank vieler ehrenamtlicher Helfer ermöglichte die Familie Blaser bereits viele Projekte in Tansania. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Monika und Horst Blaser aus Bad Waldsee werden in der Adventszeit mit ihren Helfern wieder selbst gefertigte Stricksachen wie Socken, Handschuhe, Schals, Mützen und vieles mehr für den guten Zweck anbieten. Laut einer Pressemitteilung unterstützen sie seit mehr als 20 Jahren mit unermüdlichem Einsatz die katholische Mission Ifunda im Südwesten Tansanias. Der Erlös aus dem Verkauf der Stricksachen fließt auch in diesem Jahr wieder an die Einrichtung. Derzeit werde eine zusätzliche Geburts- und Frauenstation mit 15 Betten, zwei Kreißsälen und einem OP errichtet, wofür dringender Bedarf bestehe und natürlich weitere finanzielle Mittel erforderlich seien. Diese sollen unter anderem durch den Verkauf der Stricksachen aufgetrieben werden. Sie gibt es an verschiedenen Stellen in und um Bad Waldsee zu kaufen: Am Donnerstag, Freitag und Samstag, 5. bis 7. Dezember, sind sie bei Feneberg, am Freitag und Samstag, 7. und 8. Dezember, sowohl in der Maximiliansklinik als auch in der Hofgarten-Klinik zu erwerben. Foto: Veranstalter

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen