Fußgängerin auf Zebrastreifen angefahren

Lesedauer: 2 Min

 Die Polizei war vor Ort.
Die Polizei war vor Ort. (Foto: Archiv/Wolfgang Heyer)
Schwäbische Zeitung

Eine 21-jährige Fußgängerin ist am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr in der Bahnhofstraße angefahren und verletzt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wie die Polizei mitteilt, war ein unbekannter Sprinter-Fahrer von der Schützenstraße kommend in Richtung Aulendorfer Straße unterwegs und hatte die junge Frau auf Höhe des Bahnhofs offensichtlich übersehen. Die Frau überquerte gerade den Zebrastreifen und konnte eine frontale Kollision mit dem Fahrzeug nur durch einen Sprung nach vorn vermeiden. Sie wurde aber dennoch an der Hüfte und dem Oberarm erfasst. Bei ihrem anschließenden Sturz erlitt die 21-Jährige laut Polizeibericht Verletzungen, die später im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Sprinter-Fahrer fuhr einfach weiter in Richtung Aulendorfer Straße, ohne sich um die verletzte Fußgängerin zu kümmern. Laut eines Zeugen soll es sich bei dem Fahrzeug um einen Mercedes-Sprinter mit hellem Führerhaus und dunklem Kofferaufbau handeln. Personen, die den Unfall beobachtet haben, insbesondere Passanten, die sich an der dortigen Bushaltestelle aufgehalten haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Waldsee unter der Telefonnummer 07524 / 40430 zu melden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen