Feuerwehr muss in der Kläranlage Reute 100 Liter Altöl absaugen

Lesedauer: 2 Min
 Ein Spezialwagen der Feuerwehr Ravensburg saugte das Wasser-Öl-Gemisch aus dem Becken.
Ein Spezialwagen der Feuerwehr Ravensburg saugte das Wasser-Öl-Gemisch aus dem Becken. (Foto: Harald Beyrle/Stadtentwässerung)
Schwäbische Zeitung

Fast 100 Liter Altöl haben den Einsatz der Feuerwehr und weiterer Helfer in der Kläranlage Reute erfordert. Wie die Stadt Bad Waldsee jetzt mitteilt, hatte ein Mitarbeiter der Stadtentwässerung das Altöl am vergangenen Dienstag gegen 7.50 Uhr im Regenüberlaufbecken festgestellt.

 Ein schwarzer Film aus Altöl hatte sich ausgebreitet.
Ein schwarzer Film aus Altöl hatte sich ausgebreitet. (Foto: Harald Beyrle/Stadtentwässerung)

Das Landratsamt Ravensburg und die Freiwillige Feuerwehr Bad Waldsee seien umgehend darüber informiert worden. Um die große Menge an Altöl schnellstmöglich zu beseitigen, sei der Einsatz des Saugwagens für Gefahrgut der Freiwilligen Feuerwehr Ravensburg notwendig gewesen.

Der Einsatzleiter Bad Waldseer Feuerwehr habe diesen über die Leitstelle angefordert. Rund 1000 Liter Öl-Wasser-Gemisch seien daraufhin angesaugt und fachgerecht entsorgt worden.

Kein Schaden an der Kläranlage

Ein Schaden an der Kläranlage oder der Umwelt ist laut Mitteilung dank des fachgerechten und schnellen Handelns der Beteiligten glücklicherweise nicht entstanden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Bad Waldsee mit sechs Mann, die Feuerwehr Ravensburg mit zwei Mann und die Stadtentwässerung mit fünf Mann.

Die Mitarbeiter der Stadtentwässerung hätten das Kanalnetz auf Ölspuren überprüft, um den Verursacher zu ermitteln. Es seien allerdings keine Spuren festgestellt worden. Ein Verursacher habe bisher nicht ermittelt werden können. Der Vorfall wurde bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen