Ex-Kellys sorgen für Weihnachtsstimmung

Lesedauer: 4 Min
Kathy und Paul Kelly bei ihrem Auftritt in Bad Waldsee.
Kathy und Paul Kelly bei ihrem Auftritt in Bad Waldsee. (Foto: Giwitsch)
Schwäbische Zeitung
Yvonne Giwitsch

Zu einem ganz besonderen Adventskonzert sind am Freitagabend unzählige Menschen in die Stadtkirche St. Peter und Paul in Bad Waldsee geströmt. Kathy Kelly, die langjährige Produzentin und Frontfrau der weltbekannten Erfolgsband „The Kelly Family“, gastierte im Rahmen ihrer aktuellen Tournee zusammen mit ihrem Bruder Paul Kelly in der oberschwäbischen Kurstadt und trat hier gemeinsam mit den „Highland Drums and Pipes Bad Waldsee“ auf.

Voller Stolz und Vorfreude auf einen ganz besonderen Abend begrüßte Doris Staible die Konzertbesucher in der festlichen Barockkirche, in der kaum ein Platz mehr frei war.

Zum Auftakt präsentierte die Band eine kleine Auswahl der musikalischen Vielfalt der schottischen Musik und begeisterte damit ihr Publikum.

Paul wirkt wie ein Ruhepool

Und dann war es soweit. Die durch die legendäre, weltbekannte „Kelly Family“ berühmt gewordenen Geschwister Paul und Kathy präsentierten Songs aus ihrer Heimat und ihrer eigenen Kindheit. In fließendem Deutsch begrüßte Kathy Kelly die Konzertbesucher und verzauberte mit ihrer klaren Stimme und ihrem Temperament auch in Bad Waldsee die Menschen. Nicht nur das breite Spektrum ihrer ausdrucksstarken Stimme, sondern auch ihr Spiel auf dem Akkordeon und der Geige, beeindruckte sehr.

Ihr Bruder Paul hingegen wirkte neben der temperamentvollen Künstlerin wie ein Ruhepol, traditionsbewusst und kraftvoll . Er begleitete die Songs auf seiner Drehleier, der irischen Flöte oder dem irischen Dudelsack. Zur musikalischen Unterstützung und Abrundung sorgte Andreas Recktenwald am Keyboard für die vollkommene klangliche Atmosphäre einer ganz besonderen Weihnachtsstimmung.

Wunderbare Harmonie im Zusammenspiel

Nicht ruhig und besinnlich, sondern fröhlich beschwingt und voller Vorfreude, begeisterten Stimme, Instrumente und Ausstrahlung der professionellen Vollblutmusiker. Kaum jemand schaffte es, auf seinem Platz sitzen zu bleiben.

Doch der Höhepunkt des Konzertabends sollte erst noch folgen. Zum Finale musizierten die beiden Gäste zusammen mit den „Highland Drums and Pipes“. Und obwohl die schottischen und die irischen Klänge völlig andere Charaktere haben, gelang eine wunderbare Harmonie im Zusammenspiel. Vor allem bei dem Song „Amazing Grace“ brillierte die Stimme von Kathy Kelly in dieser einzigartigen musikalischen Zusammensetzung.

Minutenlange begeisterte Ovationen

Als Überraschung hatten Doris Staible und viele Helfer der schottischen Band während der Pause Weihnachtsmützen an die Konzertbesucher verteilt. Zum Finale dann trugen mehrere Hundert Menschen und die Musiker aus Bad Waldsee rot blinkende Weihnachtsmützen. Mit diesem Effekt entstand eine einzigartige Konzertkulisse und eine enge Verbundenheit der Musiker zu ihrem Publikum.

Erst nach minutenlangen begeisterten Ovationen und einer Zugabe ließen die Konzertbesucher es zu, dass Kathy und Paul Kelly sich verabschiedeten und den etwas anderen Abend beendeten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen