Eugen-Bolz-Schule leistet großen Beitrag

Lesedauer: 2 Min
Fünf Botschafter der Eugen-Bolz-Schule waren in Eglofs dabei.
Fünf Botschafter der Eugen-Bolz-Schule waren in Eglofs dabei. (Foto: Schule)
Schwäbische Zeitung

Das landesweite Projekt „Mitmachen Ehrensache“ hat im Landkreis Ravensburg bereits zum 8. Mal stattgefunden. Im Rahmen der Anerkennungsfeier in der Gemeinschaftsschule in Eglofs, konnten die Schüler für ihr soziales Engagement geehrt und den glücklichen Projektpartner die Spendenschecks übergeben werden.

Die Eugen-Bolz-Schule aus Bad Waldsee war mit fünf Botschaftern nach Eglofs gefahren und diese erlebten im Rahmen der Anerkennungsfeier viele fröhliche und lachende Menschen, die sich über die Spendenschecks freuen konnten, teilte die Schule in einem Pressetext mit.

Die teilnehmenden Botschafter erhielten für ihr ehrenamtliches Arbeiten rund um die Aktion den Qualipass überreicht. Insgesamt waren 1145 Kinder und Jugendliche landkreisweit aus 21 Schulen aktiv dabei. Ziel dieser Aktion ist, dass die teilnehmenden Schüler einen Tag lang arbeiten und ihren Lohn einem sozialen Projekt spenden. So kamen dieses Jahr 32 150 Euro zusammen – ein erneuter Spitzenwert für den Landkreis Ravensburg, der damit einen Platz an der Spitze im Land Baden-Württemberg einnimmt, so die Schule weiter.

In der Aktionswoche im Dezember 2017 nahmen 153 Schüler der Eugen-Bolz-Schule teil und leisteten damit wieder einen großen Beitrag zum Erfolg. 4800 Euro waren es am Ende, die wieder zu gleichen Teilen an die langjährigen Projektpartner weitergegeben werden. Das Geld kommt Aidswaisen in Uganda (KAB Bad Waldsee), einem Kindergarten in Namibia (Baobab Frauenverein) und Schulkindern auf der Insel Nias (Provikubu) zugute.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen