Erwin-Hymer-Stiftung erhält Deutschen Camping-Preis

Lesedauer: 2 Min
Erwin-Hymer-Stiftung erhält Deutschen Camping-Preis
Schwäbische Zeitung

Der Deutsche Camping Club (DCC), Deutschlands größter Fachverband für Caravan-, Motorcaravan- und Zelttouristen, hat in Essen die Waldseer Erwin-Hymer-Stiftung mitdem Deutschen Camping-Preis 2012 ausgezeichnet.

Auf der Eröffnungskonferenz der Messe „Reise und Camping“ in Essen übergaben DCC-Präsident Karl Zahlmann und Essens Ersten Bürgermeister Rudolf Jelinek den Preis an Susanne Hinzen, geschäftsführender Vorstand der Erwin-Hymer-Stiftung. Die Stiftung erhält den Preis für ihr im vorigen Jahr neu eröffnetes Museum. Die gemeinnützige Stiftung wurde 2001 von dem Stifter Erwin Hymer gegründet. Zweck der Stiftung ist die Förderung von Kultur, insbesondere die Förderung von technischen Kulturgütern.

Das im Oktober 2011 eröffnete Museum zeigt in seiner Dauerausstellung die Welt des mobilen Reisens. Eingebunden in eine Erlebniswelt, in der die Besucher Spannendes aus der Kultur- und Technikgeschichte rund ums Camping erfahren, Sehnsüchte des Reisens erleben, präsentiert das Museum über 80 ausgefallene Fahrzeuge aus der ganzen Welt. Das Museum hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, donnerstags von 10 bis 21 Uhr. Weitere Infos unter www.erwin-hymer-museum.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen