Ein Traum geht in Erfüllung

 Peter Harsch im Ziel beim Ironman Kopenhagen.
Peter Harsch im Ziel beim Ironman Kopenhagen. (Foto: TG Bad Waldsee)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Für Peter Harsch von der TG Bad Waldsee 1848 ging beim Ironman Kopenhagen am 21. August ein Traum in Erfüllung. Die erste Triathlon-Langdistanz mit 3,8 Kilometern Schwimmen, 180 Kilometern Radfahren und 42,2 Kilometern Laufen.

Bei angenehmen 23°C und leichtem Wind bot die Hauptstadt von Dänemark die perfekten Wetterbedingungen für den Saisonhöhepunkt 2022.

Pünktlich um 7 Uhr fiel der Startschuss für die erste Gruppe im Amager-Strandpark, um die erste Disziplin, 3,8 Kilometer Schwimmen in der Ostsee, zu absolvieren. Nur zehn Minuten später durfte auch der Triathlet von der TG Bad Waldsee 1848 mit der zweiten Startergruppe ins Wasser.

Nach 01:07:32 (1:47 min/100m) ging es für Peter Harsch bereits in die erste Wechselzone und zur zweiten Disziplin des Ironmans. Der Rundkurs mit einer Gesamtlänge von 180 Kilometern verlief durch die Innenstadt von Kopenhagen, entlang der Meeresküste in den Norden von Dänemark mit wunderschönen Landschaften.

Insgesamt zwei Mal ging es vorbei an vielen sportbegeisterten Dänen, die am Streckenrand für eine großartige Atmosphäre gesorgt haben. Nach 05:26:14 (33,1 km/h) und einem Wechsel in die Laufschuhe folgte der abschließende Marathon mit 42,2 Kilometern.

Insgesamt vier Mal passierten die Teilnehmer des Events viele Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die zuschauerfreundliche Strecke war für Peter Harsch ein echtes Highlight und gleichzeitig auch der erste Marathon. Nach 04:39:00 (6:37 min/km) und insgesamt 226 Kilometern erreichte er sichtlich zufrieden die Ziellinie mit einer Gesamtzeit von 11:25:36.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie