D’Schloßseer haben viel vor

Lesedauer: 2 Min
 Mitglieder des Vereins in historischer Tracht.
Mitglieder des Vereins in historischer Tracht. (Foto: Schloßseer)
Schwäbische Zeitung

Die Mitglieder des Heimat- und Trachtenvereins D’Schloßseer haben bei ihrer Hauptversammlung im Mühlbergstüble ihren Ersten Vorsitzenden und Trachtenwart Fred Heiß, Schriftführerin Elisabeth Heinrich, Tanzleiter Reinhold Lampater sowie Beisitzerin Gisela Tanner wiedergewählt. Zuvor wurden laut Pressemitteilung die Tätigkeiten vorgestellt.

In Bad Waldsee sind die Schloßseer beim Maibaumstellen auf der Hochstatt aktiv, nehmen an der Fronleichnamsprozession teil und wirken mit an der Trauerfeier zum Volkstrauertag. Regelmäßig werden das Vinzenzifest in Wendlingen und die Heimattage Baden-Württemberg besucht, die 2018 in Waldkirch stattfanden. Dieses Jahr ist die Teilnahme in Winnenden geplant. Das große Ereignis im vergangenen Jahr war laut Mitteilung das 90-jährige Bestehen am 19. Mai. Es sei mit einem Gottesdienst und einem Gauheimatabend in der Stadthalle groß gefeiert worden. Auch die Teilnahme am Deutschen Trachtenfest in Lübben/Spreewald sei als Großereignis unvergessen.

Im Juli wollen die Aktiven des Vereins noch beim Bächtlefest in Bad Saulgau und in Kanzach in der Bachritterburg bei der Veranstaltung „Gut behutet“ mitwirken.

Weitere Besuche an den Heimatabenden in Eglofs und Wangen im Allgäu sind geplant. Die Tanzproben finden 14-tägig statt und werden durch Glosahockete (Zusammenkunft um das Nikolausfest), Fasnetshockete und Funkenringwürfeln aufgelockert. Wer Interesse am Verein hat, kann sich unter der Telefonnummer 07524 / 93353 melden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen