Doku zeigt die Folgen eines Bürgerkriegs für ein Mädchen

Lesedauer: 2 Min
Regisseur Florian Hoffmann hat in der Schwemme der Stadthalle Bad Waldsee seinen Dokumentationsfilm „Arlette – Mut ist ein Muske
Regisseur Florian Hoffmann hat in der Schwemme der Stadthalle Bad Waldsee seinen Dokumentationsfilm „Arlette – Mut ist ein Muskel“ gezeigt. (Foto: Ophelia Gartze)
Schwäbische Zeitung

Regisseur Florian Hoffmann hat kürzlich in der Schwemme der Stadthalle Bad Waldsee seinen Dokumentationsfilm „Arlette – Mut ist ein Muskel“ gezeigt. Danach stand er den Gästen für Fragen zur Verfügung.

Laut Pressemitteilung erzählt der mehrfach international prämierte Film die Geschichte eines jungen Mädchens aus Zentralafrika. Arlette wurde dort als Kind während des Bürgerkriegs verletzt und bekommt im Jugendalter mittels Spenden die Chance auf eine Operation. Der Film beleuchtet ihre Reise nach Europa, die Behandlung in Deutschland und das Zurückkehren in ihre Heimat. Die Vorführung fand im Rahmen des „Globalen Filmherbstes 2020“ statt. „Leider mussten wir coronabedingt viele Leute an der Abendkasse wieder wegschicken oder vorab telefonisch absagen“, sagt die städtische Integrationsbeauftragte Ophelia Gartze und hofft: „Vielleicht können wir nächstes Jahr wieder einen Film zeigen – dann aber mit hoffentlich mehr Plätzen.“

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen