Der Umbau des Waldspielplatzes hat begonnen

Lesedauer: 2 Min
Wie die Stadt Bad Waldsee mitteilt, wird im ersten Bauabschnitt die vorhandene Wellenrutsche durch eine neue, geschwungene Rutsc
Wie die Stadt Bad Waldsee mitteilt, wird im ersten Bauabschnitt die vorhandene Wellenrutsche durch eine neue, geschwungene Rutsche ersetzt. (Foto: Foto/Grafik: Hauser Freiraumplanung)
Schwäbische Zeitung

Die ersten Arbeiten zur Neugestaltung des Waldspielplatzes im Tannenbühl haben mit der Rodung verschiedener Bäume begonnen. Wie die Stadt Bad Waldsee mitteilt, soll so die Verkehrssicherheit gewährleistet werden.

Am Mittwoch starteten die eigentlichen Landschaftsbauarbeiten, bei denen Spielgeräte und Einbauten abgebrochen wurden. Im ersten Bauabschnitt werde die vorhandene Wellenrutsche durch eine neue, geschwungene Rutsche ersetzt, die über einen Balancier- und Kletterparcours sowie einen Kletteraufstieg erreicht werden könne.

Spielkombination für Kleinkinderspielkombination

Unter der alten Buche werde eine Kleinkinderspielkombination mit Spielhäuschen sowie Kletter- und Balancierangebot eingebaut. Eine weitere Rutsche ergänze das Spielangebot im Wald. Zudem werde die vorhandene Doppelschaukel durch eine neue Schaukelanlage ersetzt. Laut Pressemitteilung bestehen alle neuen Geräte aus naturkrummen Robinienhölzern aus nachhaltigem Anbau und wurden speziell für diesen Waldspielplatz entworfen. Zu den vorhandenen Bänken werde eine zusätzliche Tischgruppe eingebaut. Die Arbeiten sollen noch dieses Jahr vollständig abgeschlossen werden, vorausgesetzt das Wetter eignet sich dafür.

Die weiteren Spielgeräte in der unteren Ebene wie die Sandspielkombination, Drehschaukel, der Balancier- und Klettersteg sowie die Wippgeräte und das Karussell bleiben vorerst erhalten. Angaben der Stadt zufolge werden sie im zweiten Bauabschnitt durch einen anspruchsvollen Klettermotorikparcours mit Spieltürmen für Kinder und Jugendliche, ebenfalls aus Robinienholz, ersetzt.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen